Monatsarchiv für April 2011

Ihr habt entschieden — Voi avete deciso

Geschrieben von am 22. April 2011 | Abgelegt unter Internet

Vor etwas mehr als einem Monat habe ich euch gefragt, ob die Zweisprachigkeit der Kommentare den Wert der Diskussionen erhöhen könnte und damit ewrwünscht sei. Mit deutlicher Mehrheit haben sich die Leser dafür ausgesprochen. Hoffentlich schaffe ich es, ordentliche Übersetzungen im Sinne der Kommentatoren zu erstellen, bitte habt Nachsicht. Damit verbunden wird sein, dass ich […]

Vinitaly 2011: Wie ist es dir ergangen? — Come ti è andata?

Geschrieben von am 18. April 2011 | Abgelegt unter Internet, Öffentlichkeitsarbeit - Pubbliche relazioni, Verkauf - Vendita

Es war klar, dass es dieses Bild sein musste um den Rückblicksbeitrag zu beginnen, verewigt — man weiß ja, das Netz vergisst nie — von Alessandro Morichetti. Tatsächlich waren es sehr viele emotionale Momente, welche diese Vinitaly für mich bereit hielt. In der Woche nach dieser großen vielkritisierten, an hunderten Widersprüchen reichen und doch immer […]

Wein2.0 mit Antonietta De Santis und Dirk Würtz

Geschrieben von am 12. April 2011 | Abgelegt unter Öffentlichkeitsarbeit - Pubbliche relazioni, Web, Weinwirtschaft - Economia vitivinicola

Vinitaly 2011? Sì, padiglione 6 c2!

Geschrieben von am 4. April 2011 | Abgelegt unter Ankündigung - Annuncio, Öffentlichkeitsarbeit - Pubbliche relazioni

Einiges dürfte sich heuer wieder an — eigentlich ob seiner geringen Größe wohl eher vor — unserem Stand abspielen. In bewährter Manier teile ich diesen mit dem Weingut Unterortl, dem Flieder- und dem Untermoserhof.  Eingebbettet sind wir wieder in der Südtirolecke der Halle 6, unter C2. Die EOS bietet erneut die bewährten Sortenkosten am Infostand […]

ProWein 2011: Alles muss sich ändern, damit es bleibt wie es ist — ProWein 2011: Tutto deve cambiare perché nulla cambi

Geschrieben von am 1. April 2011 | Abgelegt unter Internet, Öffentlichkeitsarbeit - Pubbliche relazioni, Weinwirtschaft - Economia vitivinicola

Dieses Zitat aus Il Gattopardo von Giuseppe Tomasi di Lampedusa ist mir in den Sinn gekommen, als ich mehrmals die Messetage am Stand des Weinpunk! ausklingen ließ. Marco Giovanni Zanetti ist um eine signifikante Ausdehnung des gepflegten Weingenusses auf Kreise bemüht, denen Krawatten- und Graue-Anzug-Träger suspekt sind. Sicherlich ein bewusst provokant aufgebauter Stand mit eigenen Weinen (hier bedankt […]