13.7.2012: Gewürztraminer Weinstraßenfest — La strada del Gewürztraminer

Geschrieben von am 8. Juli 2012 | Abgelegt unter Ankündigung - Annuncio, Öffentlichkeitsarbeit - Pubbliche relazioni

 

Ob der Gewürz­tra­mi­ner wirk­lich aus Tra­min stammt, wird wohl nie end­gül­tig geklärt wer­den. Trotz des Risi­kos, unpa­trio­tisch zu gel­ten, ist mir diese Frage auch rela­tiv gleich­gül­tig. Tat­sa­che ist aber, dass das herr­li­che Wein­dorf, nur sie­ben Kilo­me­ter nörd­lich von mei­nem Mar­greid gele­gen, die­ser inzwi­schen welt­weit ver­brei­te­ten Aro­ma­s­orte den Namen gege­ben hat. Und noch wich­ti­ger: sie fühlt sich in die­ser Gegend sehr wohl, wie man an den Ergeb­nis­sen sehen kann.

Che il Gewürz­tra­mi­ner sia di Tramin/Termeno o meno non verrà pro­ba­bil­mente mai chia­rito del tutto. Anche col rischio di venire con­s­i­de­rato un ope­ra­tore poco pat­trio­tico, ciò non mi inter­essa  più di tanto. È però vero che il bel­lis­simo paese viti­colo, situato ad appena sette chi­lo­me­tri dal mio Margreid/Magrè ha dato a questo viti­gno aro­ma­tico, ormai dif­fuso in tutto il mondo, il suo nome. Ed ancora più importante: si trova molto bene in questa zona, come si può vedere dai risul­tati.

Auch die­ses Jahr kann eine fast voll­stän­dige Aus­wahl an Gewürz­tra­mi­nern des Über­etsch und des Boz­ner Unter­lan­des am Abend des 13. Juli im Rah­men vom Gewürz­tra­mi­ner Wein­stra­ßen­fest ver­kos­tet wer­den (Infos hier). Die ein­zig­ar­tige Kulisse des Tra­mi­ner Dorf­plat­zes, ein ein­la­den­des kuli­na­ri­sches Ange­bot sowie die pas­sende musi­ka­li­sche Umrah­mung tra­gen mit dazu bei, einen für alle Sinne attrak­ti­ven Abend zu garan­tie­ren. Zur Abrun­dung des Wein­an­ge­bo­tes kann jede Kel­le­rei auch einen Rot­wein ihrer Wahl zusätz­lich anbie­ten. Für all jene, die sich für den Gewürz­tra­mi­ner inter­es­sie­ren, ist diese Ver­an­stal­tung fast ein Muss, in jedem Fall aber auch für alle Genuss­freunde, wel­che einen lauen Som­mer­abend mit Niveau erle­ben wol­len.

Anche quest’anno una pro­posta quasi com­pleta di Gewürz­tra­mi­ner dell’Oltradige e della Bassa Atesina possono essere degus­tati la sera del 13 lug­lio in occa­sione de  La strada del Gewürz­tra­mi­ner (infor­ma­zioni quì). Lo sfondo unico della piazza di Ter­meno, l’invitante pro­posta gas­tro­no­mica e la cor­nice musi­cale appro­priata garan­tis­cono una serata per tutti i sensi. Per com­ple­tare l’offerta enoica le can­tine possono pre­sen­tare inoltre anche un vino rosso di loro pro­du­zione. Per tutti che si inter­essano di Gewürz­tra­mi­ner questa mani­fes­ta­zione è quasi un must. In ogni caso molto inter­es­sante anche per chi vuole solo pas­sare una bel­lis­sima serata estiva di livello. 

4 Kommentare zu “13.7.2012: Gewürztraminer Weinstraßenfest — La strada del Gewürztraminer”

  1. am 9. Juli 2012 um 15:13 1.Thomas schrieb …

    Hallo Armin,
    die Gewürz­tra­mi­ner in und um Tra­min trin­ken sich sehr gut weg, nur könn­ten die teil­neh­men­den Win­zer und Kel­le­reien an der Gewürz­tra­mi­ner Wein­straße beim Ein­schen­ken Ihrer Weine nicht gar so spar­sam sein.
    Viele Grüße und hof­fent­lich vol­lere Glä­ser

    Ciao Armin,
    I Gewürz­tra­mi­ner a ed attorno a Ter­meno si bevono facil­mente, però i pro­dut­tori par­te­ci­panti alla mani­fes­ta­zione pot­reb­bero essere un po’ più generosi nel ver­s­are i loro vini.
    Tanti saluti e spe­riamo calici più grandi.

  2. am 10. Juli 2012 um 16:35 2.armin kobler schrieb …

    Hallo Tho­mas,
    der Ver­an­stal­ter hat die inzwi­schen mehr­heit­lich bewährte Vor­gabe gemacht, das alle Glä­ser mit 110 gefüllt wer­den. Das ist die ideale Menge (eigent­lich fast schon zuviel) zum Wein­pro­bie­ren, beson­ders, wenn man wie ange­strebt, sich von Pro­du­zen­ten zu Pro­du­zen­ten durch­kos­ten soll und nicht das meiste unge­trun­ken weg­lee­ren will. Möchte man unbe­dingt mehr haben, kann mit der dop­pel­ten Menge an Chips auch mehr Wein bekom­men und man kann sogar Fla­schen beim Pro­du­zen­ten bestel­len.
    Das hat nichts mit (über­trie­be­ner) Spar­sam­keit zu tun, son­dern es geht darum, dass der Kost­cha­rak­ter erhal­ten bleibt und dass auch ein Teil der Kos­ten der Ver­an­stal­tung gedeckt wer­den kön­nen.
    Sehen wir uns dort?

    Ciao Tho­mas,
    l’organizzatore ha dif­fuso la diret­tiva ormai vali­data e con­so­li­data di riem­pire i bic­chieri con un decimo di litro. Questa è la quan­tità ideale (in verità quasi troppo) per degus­tare. Soprat­tutto se si vuole che si passi da pro­dut­tore a pro­dut­tore e per­ché non sia necessa­rio but­tare via vino inu­til­mente. Se pro­prio uno vuole di più può rad­dopp­iare i chips e rice­verà un quan­ti­ta­tivo mag­giore, addi­rit­tura può chie­dere anche una bot­tiglia.
    Questo non ha la moti­va­zione in una ten­denza (esa­ge­rata) delle azi­ende di ris­par­mi­are, ma si vuole con­ser­vare il carat­tere di degus­ta­zione e d’altra parte si cerca di coprire una parte dei costi della mani­fes­ta­zione.
    Ci vedremo là?

  3. am 12. Juli 2012 um 13:35 3.Thomas schrieb …

    Hallo Armin,
    die­ses Jahr sehen wir uns nicht, aber in 2013 bestimmt!

    P.S.
    Es soll kei­ner so wenig Wein trin­ken, dass er sei­ner Gesund­heit scha­det.
    (Marc Aurel)

    Viele Grüße aus dem son­ni­gen Flä­ming

    Ciao Armin,
    quest’anno non ci vedremo, ma 2013 sicur­amente!

    P.S.
    Nes­suno deve bere così poco vino da dan­n­eg­gi­are la sua salute.
    (Marc Aure­lio)

    Tanti saluti dal Flä­ming asso­lato

  4. am 30. Juli 2012 um 09:30 4.armin kobler schrieb …

    Hier kann man sich die Bil­der der gelun­ge­nen Ver­an­stal­tung anse­hen.

    Quì si possono guar­dare le imma­gini di questa mani­fes­ta­zione rius­cita.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben - Scrivere un commento

Ja, ich möchte bei Kommentaren benachrichtigt werden!

Rate www.kobler-margreid.com/blog Sajithmr.com
  • Perfect
    Perfect(69.8%)
  • Good
    Good(22.4%)
  • Bad
    Bad(0.9%)
  • Too Bad
    Too Bad(6.9%)