Sky Wine 2012 — Trentino. Un Vino della montagna?

Geschrieben von am 9. Oktober 2012 | Abgelegt unter Ankündigung - Annuncio, Internet, Weinwirtschaft - Economia vitivinicola

La provincia di Trento da un paio di anni è malcontenta del suo destino vitivinicolo. In confronto al Sudtirolo la superfice vitata è la doppia, la vinificazione e commercializzazione è affidata però alla quasi totalità a poche grandi cooperative. Queste hanno pagato molto bene l’uva conferita, grazie alla loro performance nella grande distribuzione, gli abbondanti aiuti dall’amministrazione pubblica ed attività al di fuori dell’ambito prettamente vinicolo. Lavorando in questo modo non hanno però contribuito ad un’immagine positiva del territorio da parte del consumatore e, ancora meno, degli opinion leader. I marchi delle cooperative sono diventate conosciuti, il nome della regione di provenienza non si è diffusa e neanche il suo è valore aumentato.

Unsere Nachbarprovinz Trient hadert seit ein paar Jahren mit ihrem weinwirtschaftlichen Schicksal. Verglichen mit Südtirol ist die Weinbaufläche doppelt so groß, die Verarbeitung und Vermarktung aber fast nur einigen wenigen Großgenossenschaften überlassen. Diese haben Dank einer starken Marktdurchdringung im Supermarktsegment, großzügigen Förderungen durch die öffentliche Hand sowie Aktivitäten außerhalb des Kernbereichs hohe Traubenpreise für die Mitglieder ermöglicht, eine positive Grundeinstellung der Weinkonsumenten und noch mehr der Meinungsmacher gegenüber dem Trentino wurde dabei aber nicht erreicht. Die Marken der Kellereien wurden recht bekannt, der Name der Herkunftsregion erfuhr aber keine Verbreitung und Aufwertung.

Accanto a questa marea di prodotti piuttosto anonimi vengono prodotti soprattutto da cantine più piccole e da vignaioli dei vini molto interessanti, legati al territorio. Purtroppo non hanno ottenuto finora, a parte qualche eccezione, le dovute attenzioni. Solo dopo che la crisi economica negli USA ed alcune speculazioni non andate a buon fine hanno fatto crollare il prezzo dell’uva (quí ho cominciato a parlarne anch’io) si è acces0 un largo dibattito sui giornali ma soprattutto in rete (quí ad esempio) sui sviluppi negativi che una politica vitivinicola squilibrata può comportare.

Neben dieser Schwemme an eher anonymen Produkten werden besonders von kleinen Kellereien und Winzern auch sehr interessante, terroirgebundene Weine produziert, den wirklichen Durchbruch schafften sie aber nur in Ausnahmefällen. Erst seit die Wirtschaftskrise in den USA und einige Fehlspekulationen der Trentiner Weingiganten die Traubenpreise purzeln ließen (ich begann hier darüber zu berichten) hat eine breit angelegten Diskussion über die Fehlentwicklungen einer solch einseitigen Weinbaupolitik begonnen. In den lokalen Printmedien aber auch und besonders im Netz (hier z.b.).

Il prossimo weekend si assisterà ad Ala ad un primo punto culminante circa una nuova presa di posizione dei nostri vicini meridionali. Lì si discuterà il tema del vino trentino partendo da diversi punti di vista. Volentieri pubblico il programma della manifestazione in quanto sono certo che c’è più potenziale di quanto oggi si veda. Inoltre ci partecipo anch’io; non con i miei vini ma con le mie parole: „Comunicatori del vino: Santi o stregoni? Giornalismo, Uffici Stampa e New Media: La comunicazione fa bene al vino e al territorio? Giornalisti e blogger si confrontano.“

Einen ersten Höhepunkt erfährt diese Auseinandersetzung um eine neue Standortbestimmung unserer südichen Nachbarprovinz am nächsten Wochenende in Ala. Dort wird das Thema welschtiroler Wein an drei Tagen von gleich mehreren Seiten beleuchtet. Gerne veröffentliche ich das Programm der Veranstaltung, nachdem ich davon überzeugt bin, dass das Trentino mehr weinbauliches Potential hat, als heute zu Tage tritt. Zudem nimmt auch meine Wenigkeit daran teil. Nicht mit den Weinen aber mit den Worten: Weinkommunikatoren: Heilige oder Hexer? Journalismus, Pressebüro und Neue Medien: Tut die Kommunikation dem Wein und der Region gut? Journalisten und Blogger treffen aufeinander.“ („Comunicatori del vino: santi o stregoni? Giornalismo,Uffici Stampa e New Media: La comunicazione fa bene al vino e al territorio? Giornalisti e blogger si confrontano.“)

Programma:/Programm:

SKY WINE 2012 – ALA 12 – 13 – 14 OTTOBRE 2012
TRENTINO. UN VINO DELLA MONTAGNA?

Ein Kommentar zu “Sky Wine 2012 — Trentino. Un Vino della montagna?”

  1. am 10. Oktober 2012 um 08:16 1.ales schrieb …

    Complimenti per il blog, è molto raro che un vignaiolo si „sporchi le mani“ scrivendo in rete quel che pensa. È anche questo un modo per avvicinare il consumatore ai produttori, bravo!

    Komplimente für den Blog, es ist sehr selten, dass sich ein Weinbauer „die Hände dreckig macht“, um im Netz das zu schreiben, was er denkt. Auch das ist eine Möglichkeit, um den Konsumenten näher an den Produzenten zu bringen, bravo!