So ab Mitte Juli wer­den an uns Pro­du­zen­ten übli­cher­weise die ers­ten Fra­gen bezüg­lich des Jah­res­ver­laufs gestellt. Und wie immer steht der vor­aus­sicht­li­che Lese­be­ginn im Mit­tel­punkt des Inter­es­ses, bis in ein paar Wochen hin­ge­gen schon fest über Qua­li­tät des 14ers debat­tiert wer­den wird. Nun, ich selbst habe eigent­lich nie die phä­no­lo­gi­schen Daten mei­ner Wein­gär­ten expli­zit fest­ge­hal­ten, […]