Die Spaßbremse — Il guastafeste

Geschrieben von am 23. April 2015 | Abgelegt unter Weingarten - Vigneto

IFSeit 2001 haben Frau und Herr Traubenwickler deutlich weniger Freude in unseren Weinbergen. Kein Sex mehr zwischen den Reben, denn seit diesem Jahr werden in Margreid (und nicht nur dort) systematisch Dispenser aufgehängt, welche jene Lockstoffe verbreiten, die normalerweise das Weibchen zum Anlocken der Männchen ausscheidet. Diese künstliche Pherormonwolke ist so dicht, dass sich die beiden Geschlechter nicht oder nur mehr in seltensten Fällen finden und den Nachwuchs zeugen können, der später dann die Gescheine und Trauben befallen würde. Diese Verwirrungsmethode ist eine biotechnologische Form des Pflanzenschutzes, welche auch in anderen Kulturen gegen weitere tierische Schädlinge mit Erfolg angewandt wird.

Dal 2001 la signora tignola ed il signor tignola non si divertono più come una volta nei nostri vigneti. Niente più sesso in quanto a partire da quell’anno a Magrè (ma non solo lì) vengono appesi in modo sistematico i diffusori che rilasciano quelle sostanze aromatiche che normalmente utilizzano le femmine per attirare i maschi. Questa nuvola artificiale di ferormoni è così densa che gli adulti non si incontrano quasi mai e non possono dare vita alle larve che poi colpirebbero i grappoli. La confusione sessuale è una forma di lotta biotecnologica che viene utilizzata anche in altre colture per altri fitofagi.

Die künstlich hergestellten Lockstoffe befinden sich in Dispensern, welche in einer bestimmten Anzahl (in diesem Fall 500/Ha) gleichmäßig verteilt in der Anlage aufgehängt werden. Das macht man bei uns bis Mitte April, so ist man sicher, dass auch in früheren Jahren die Lockstoffwolke steht, bevor die ersten Traubenwicklerpärchen sich begatten können.

I ferormoni prodotti per via sintetica si trovano nei diffusori che vengono distribuiti omogeneamente nel vigneto in una certa concentrazione (nel nostro caso 500 per ettaro). Questo lo si completa da noi entro la metà di aprile garantendo in questo modo che la nuvola di ferormoni sia già instaurata all’inizio del volo degli adulti anche in annate precoci.

Nicht mehr gegen den Traubenwickler durchschnittlich zwei Mal pro Vegetationsperiode spritzen zu müssen, bringt mehrere Vorteile mit sich: Man spart sich nicht nur die Verwendung von Insektiziden, sondern es wird auch die Nützlingsfauna geschont, wodurch geholfen wird, dass andere Schadinsekten nicht Überhand nehmen. So haben wir seit Jahren keine Behandlung mehr gegen die Rebzikade machen müssen und auch das frühere Problem der Gemeinen und der Roten Spinne ist schon lange nicht mehr aktuell. Deshalb nehmen wir gerne die Anschaffungskosten und die zwölf Arbeitsstunden auf uns, um unsere fünf Hektar abzudecken.

Non dover più trattare contro le tignole in media due volte per periodo vegetativo apporta più vantaggi: Si risparmiano insetticidi e si preserva l’entomofauna utile. Quest’ultimo aiuta a tenere bassa la populazione di altri insetti dannosi. Infatti da anni non esiste più il bisogno di trattare contro la cicalina ed anche il vecchio problema del ragnetto giallo e rosso si è risolto.  Per questi motivi accettiamo volentieri i costi di acquisto e le dodici ore per appendere i diffusori sui nostri cinque ettari.

2015-04-22_19-04-50

Wirklich schade ist es aber, dass uns neuere Schädlinge letztes Jahr wieder zur Verwendung von Insektiziden zwangen: Gemäß der Empfehlung durch den Beratungsring mussten wir 2014 erstmals die Amerikanische Rebzikade als Überträgerin der Goldgelben Vergilbung und die Kirschessigfliege bekämpfen. Hoffen wir, dass es nicht zur Regel werden wird.

È veramente un peccato che nel 2014 nuovi fitofagi ci hanno costretto ad utilizzare nuovamente insetticidi. Su consiglio del Centro di Consulenza abbiamo dovuto lottare per la prima volta contro lo scafoideo, cioè la cicalina che trasmette la flavescenza dorata, e la Drosophila suzukii, il moscerino dei piccoli frutti. Speriamo che non debba diventare una costante.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.