Archiv für die Kategorie 'Weinkost – Degustazione'

Unkaputtbar? — Indistruttibile?

Geschrieben von am 29. Februar 2016 | Abgelegt unter Weinkost - Degustazione

Über sie­ben Jah­re ist er alt, wur­de vor zehn Ta­gen ge­öff­net, stand halb­voll drei Ta­ge im Wein­raum her­um, wur­de fälsch­li­cher­wei­se tief­ge­fro­ren statt nur ge­kühlt, lag wei­te­re Ta­ge zu­er­st in der be­heiz­ten Kü­che, dann kurz im Kühl­schrank und er ist im­mer no­ch gut, nein, ich ge­traue mi­ch zu sa­gen, sehr gut! Ha più di set­te an­ni, è sta­to […]

Jahrgang 2014, erste (unvollständige) Eindrücke — Annata 2014, prime impressioni (incomplete)

Geschrieben von am 28. Februar 2015 | Abgelegt unter Weinkost - Degustazione

Es war wie­der Zeit für un­se­re tra­di­tio­nel­le Jung­wein­kost, an der si­ch wie im­mer Jose­phus und Bar­bara Mayr vom Erb­hof Unter­ganzner, An­dre­as und Ju­dith Ber­ger vom Thurn­hof so­wie Bern­hard und Do­ris Pi­ch­ler vom Mes­nerhof be­tei­ligt ha­ben. Die­ses Mal wa­ren wir bei letz­te­rem zu Gast. Zu­meist de­gus­tie­ren wir ei­nen re­prä­sen­ta­ti­ven Quer­schnitt der ak­tu­el­len Pro­duk­ti­on, oft wird aber auch die Ge­le­gen­heit ge­nutzt, um Wei­ne im ver­trau­ter […]

Erste Betrachtungen — Prime considerazioni

Geschrieben von am 22. Februar 2014 | Abgelegt unter Weinkost - Degustazione

Be­triebs­blind­heit ist ge­nauso ge­fähr­li­ch wie das zu spä­te Re­agie­ren auf even­tu­el­le Fehl­ent­wick­lun­gen. Um dem wir­kungs­voll ent­ge­gen­zu­wir­ken gibt es nichts Bes­se­res, als früh ge­nug un­ter gu­ten Kol­le­gen die Jung­wei­ne zu kos­ten. Und da­bei ganz of­fen die po­si­ti­ven Ei­gan­schaf­ten der ver­kos­te­ten Pro­ben zu nen­nen, aber auch klar auf mög­li­che Män­gel und Feh­ler hin­zu­wei­sen. Oh­ne Kri­tik ent­wi­ckelt man […]

Harte Bandagen — Quando il gioco si fa duro

Geschrieben von am 11. Januar 2014 | Abgelegt unter Ankündigung - Annuncio, Weinkost - Degustazione

Sel­ten war ein Jahr­gangs­wech­sel so mar­kant wie je­ner zwi­schen den Jahr­gän­gen 2009 und 2010 des Mer­lot Ri­ser­va Klaus­ner. Si­cher­li­ch, ein Jahr Rei­fe­zeit mehr wirkt si­ch bei je­dem der Wei­ne, ob weiß oder rot, deut­li­ch aus und schon das macht die Pro­duk­te ver­schie­den. In die­sem Fall kommt aber ein sehr deut­li­cher Un­ter­schied zwi­schen den Jahr­gän­gen da­zu. […]

Necrofilia enoica? — Weinnekrophilie?

Geschrieben von am 21. Juni 2013 | Abgelegt unter Öffentlichkeitsarbeit - Pubbliche relazioni, Weinkost - Degustazione

Per nien­te! Da con­vin­to pro­dut­to­re di Ge­würz­tra­mi­ner mi fa tan­tis­si­mo pia­ce­re che è sta­to ag­gi­un­ta un’ulteriore di­men­sio­ne, quel­la del tem­po, ai vi­ni di questa va­rie­tà. Che è il vi­ti­gno più lon­ge­vo dei miei bi­an­chi lo sa­pe­vo già pri­ma, una con­fer­ma con tan­ta vi­si­bi­li­tà si è ve­ri­fi­ca­ta però so­lo ul­ti­ma­men­te. Kei­nes­wegs! Als über­zeug­ter Pro­du­zent von Ge­würz­tra­mi­ner freut […]

Gradite le prenotazioni — Vormerkungen willkommen

Geschrieben von am 25. November 2012 | Abgelegt unter Öffentlichkeitsarbeit - Pubbliche relazioni, Verkauf - Vendita, Weinkost - Degustazione

Da so­cio con­vin­to del FIVI è scon­ta­to, non sol­tan­to un’opportunità, par­te­ci­pa­re al se­con­do Mer­ca­to dei Vi­ni dei Vi­gnaio­li In­di­pen­den­ti. Als über­zeug­tes Mit­glied ist es selbst­ver­ständ­li­ch, nicht nur ei­ne Ge­le­gen­heit, am zwei­ten Mer­ca­to dei Vi­ni dei Vi­gnaio­li In­di­pen­den­ti (Wein­markt der Frei­en Wein­bau­ern) teil­zu­neh­men.  „Il Mer­ca­to dei Vi­ni dei Vi­gnaio­li In­di­pen­den­ti non è un mer­ca­to co­me tut­ti gli al­tri, è il […]

Bewertet ihr meine Weine — Giudicate voi i miei vini

Geschrieben von am 20. Juli 2011 | Abgelegt unter Internet, Öffentlichkeitsarbeit - Pubbliche relazioni, Weinkost - Degustazione

Glä­ser, Trau­ben, Ster­ne, Schne­cken? Fehl­an­zei­ge. Eu­re Ur­tei­le will ich ha­ben! In wel­cher Spra­che auch im­mer. Ganz ein­fach: si­ch auf adegga um­se­hen, si­ch an­mel­den, die be­tref­fen­den Wei­ne ein­fach su­chen und los­le­gen mit eu­ren Ein­drü­cken. Ja, na­tür­li­ch, Kri­tik ist auch ge­fragt, wenn sie auch schmerz­li­ch sein wird. An­sons­ten wer­den wir nie bes­ser. Bic­chie­ri, grap­po­li, stel­le o chioc­cio­le? […]

Tasting List: Chianti Classico di Castello d’Albola & Octagon di Barboursville, Casa Vinicola Zonin

Geschrieben von am 16. Mai 2011 | Abgelegt unter Weinkost - Degustazione

Wie­der, wie schon im De­zem­ber,  wur­de mir ei­ne Ver­kos­tungs­pa­ket der Ca­sa Vi­ni­co­la Zo­nin zu­ge­schickt, das ich ger­ne der er­wünsch­ten Kri­tik, na­tür­li­ch nicht al­lei­ne, un­ter­zog. Dies­mal bin ich mit den bei­den Wei­nen nach Kal­tern, in die Vi­no­thek Bat­tis­ti, ge­gan­gen. Das Kos­ter­pa­nel setz­te si­ch zu­sam­men aus (von links nach rechts): An­dre­as Ni­co­lus­si-Leck (Stro­bl­hof),  Tho­mas Pi­ch­ler (Wein­gut T. Pi­ch­ler), […]

Tasting List: Rocca di Montemassi & Symposio, Casa Vinicola Zonin

Geschrieben von am 26. Dezember 2010 | Abgelegt unter Weinkost - Degustazione

Wenn man von ei­nem Be­trieb ge­be­ten wird, sei­ne Wei­ne zu kos­ten und das Er­geb­nis auch no­ch pu­blik zu ma­chen, dann fühlt man si­ch schon ein biß­chen als et­was Be­son­de­res. Dem­entspre­chend will man nicht ein in­di­vi­du­el­les, im­mer wie­der auch von mei­nen Selbst­zwei­feln re­la­ti­vier­tes Ur­teil ab­ge­ben, son­dern ei­ne sen­so­ri­sche Be­schrei­bung, wel­che, wie in frü­he­ren Fra­ges­stel­lun­gen die­ser Art (1, […]

So schmeckt ein ausgezeichneter Jahrgang — Questo è il sapore di un’annata eccezionale

Geschrieben von am 30. November 2010 | Abgelegt unter Ernte - Vendemmia, Keller - Cantina, Weinkost - Degustazione

War­um die Ver­wun­de­rung? Ist es denn nicht schon im Au­gust ent­schie­den wor­den, dass es wie­der ein ganz tol­ler sein wird? Macht nichts, wir, d.h. ein paar gu­te Kos­ter und ich ha­ben die­se Ta­ge das er­s­te mal sys­te­ma­ti­sch den 2010er-In­halt des wein­hof KOBLER wie schon an­ge­kün­digt, sen­so­ri­sch un­ter die Lu­pe ge­nom­men. Per­chè questo stu­po­re? Non è […]

Nächste Einträge »

Rate www.kobler-margreid.com/blog Sajithmr.com
  • Perfect
    Perfect(69%)
  • Good
    Good(23%)
  • Bad
    Bad(0.9%)
  • Too Bad
    Too Bad(7.1%)