Die 25. Einkellerung abgeschlossen! — Terminata la 25° vendemmia!

Mit dem Abzug von den Tres­tern letzte Woche kann man die Wein­lese und ihre dazu­ge­hö­ri­gen Kel­ler­ar­bei­ten als abge­schlos­sen betrach­ten. Und wie der Titel schon sagt, es war die 25., an der ich aktiv und dau­ernd dabei war. 1992 habe ich am Ver­suchs­zen­trum Laim­burg, Sek­tion Kel­ler­wirt­schaft, mit der Arbeit begon­nen und sogleich sollte ich auch Ver­suchs­wein­aus­bau­ten eigen­ver­ant­wort­lich durch­füh­ren. Ich erin­nere mich noch genau: Ein über die Jahre dau­ern­der, inhalt­lich aber jähr­lich aktua­li­sier­ter Dau­er­ver­such, der Test von Rein­zucht­he­fe­prä­pa­ra­ten, wurde mir zum Anfang zuge­teilt. Keine leichte Auf­gabe, der Wein­aus­bau in klei­nen und kleins­ten Behäl­tern, das Moni­to­ring des Gär­ver­laufs mit dem täg­li­chen Wie­gen, das Zäh­len der Hefe­zel­len unter dem Mikro­skop, die rei­bungs­lose sen­so­ri­sche Bewer­tung durch das Sen­so­rik­pa­nel und die kor­rekte sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung der Ergeb­nisse. Ein geeig­ne­ter Ort aber, um prä­zi­ses Arbei­ten zu ler­nen, ich ver­danke ihm viel.

Con la svina­tura della set­ti­mana scorsa posso con­si­der­are con­cluso il nos­tro peri­odo ven­dem­miale. E come si vede dal titolo, era la mia 25a sta­gione alla quale par­te­ci­pavo a pieno titolo. Nel 1992 infatti ho comin­ciato a lavor­are presso il Cen­tro di spe­ri­men­ta­zione Laim­burg, sezione eno­lo­gia, e dovevo subito seguire in auto­no­mia una parte delle micro­vi­ni­fi­ca­zioni. Mi ricordo ancora bene del primo pro­getto che mi venne affi­dato: una prova com­pa­ra­tiva di lie­viti sele­zio­nati che si fece ogni anno con i pre­pa­rati attuali. Non era un com­pito facile in quanto com­pren­deva la vini­fi­ca­zione in pic­coli e pic­co­lis­simi con­te­ni­tori, il moni­torag­gio dell’andamento fer­men­ta­tivo per mezzo di pesa­ture quo­ti­diane, la conta delle cel­lule al micro­scopio, la valu­t­azione sen­so­riale tra­mite il panel di degus­ta­zione e la cor­retta ela­bo­ra­zione dei dati sta­tis­tici. Un posto però dove si impa­rava a lavor­are con pre­cisione ed al quale devo molto.

Wei­ter­le­sen