Die Weiß­weine haben seit eini­ger Zeit ihre Gärun­gen abge­schlos­sen (außer der Char­don­nay, über die­sen gibt es zur gege­be­ner Zeit einen eige­nen Bericht) und somit sind bei ihnen die wich­tigs­ten bio­­­lo­gisch-che­­mi­­schen Vor­gänge abge­schlos­sen. Grob ana­ly­tisch wird sich bei ihnen nicht mehr viel ver­än­dern, im Moment domi­niert die bewusst in Schwebe gehal­tene Fein­hefe den Geruch und natür­lich […]