All jene, wel­che mich ken­nen, bzw. die­sen Blog etwas ver­fol­gen, wis­sen, dass ich der Bepunk­tung der Weine als all­ge­mein­gül­tige Trink- und Kauf­emp­feh­lung sehr skep­tisch gegen­über­stehe. Zu sehr sind die indi­vi­du­el­len Geschmä­cker der Kos­ter und der Kon­su­men­ten ver­schie­den, zu hete­ro­gen die Bedin­gun­gen unter denen die Weine ver­kos­tet wer­den, zu unter­schied­lich die Weine, mit denen der Kos­ter […]