Ent­schei­dun­gen müs­sen im Wein­bau und im nach­fol­gen­den Wein­ma­chen immer wie­der getrof­fen wer­den. Die Sze­na­rien wech­seln dau­ernd und immer wie­der muss man die Arbeits­weise an geän­derte Ziele und Rah­men­be­din­gun­gen anpas­sen. Nicht nur das Aus­gangs­ma­te­rial wech­selt kon­ti­nu­ier­lich, son­dern auch die ange­strebte Pro­dukt­ty­po­lo­gie bleibt nicht immer unver­än­dert. Dabei ist die Mög­lich­keit, Erfah­rung zu sam­meln, eine begrenzte, mehr als vier­zig […]