Fittness-Studio Weinkeller — Palestra in cantina

Seit etwas mehr als einer Woche sind die auch die letz­ten Trau­ben im Kel­ler: der Mer­lot für den Kret­zer wurde am 6., jener für der Riserva am 8. Okto­ber gewimmt. Die Trau­ben der Par­tie, die für unser pola­ri­sie­ren­des Nischen­punkt, den Roséwein, die Basis dar­stellt, wur­den bei Kel­ler­tem­pe­ra­tur für zwei Tage als gere­belte und geschwe­felte Mai­sche maze­rie­ren gelass­sen und dann ganz sanft ein­mal kurz abge­presst. Die Mai­sche, wel­che hin­ge­gen einen Rot­wein erge­ben soll, wurde direkt in die bei­den 40 HL-Gär­tanks gepumpt.

Da un po’ più di una set­ti­mana anche le ultime uve sono in can­tina. Le uve di Mer­lot che cos­ti­tuis­cono la base del nos­tro rosato pola­riz­zante sono state ven­demm­iate il 6, quelle che dar­anno ori­gine al  riserva invece l’8 di ottobre. Il pigia­d­i­ras­pato del rosato ha fatto una mace­r­a­zione sol­fi­tata a tem­pe­ra­tura di can­tina per due giorni, dopo­di­ché è stato sot­to­posto ad una bre­vis­sima leg­gera pres­sa­tura. L’uva per il vino rosso invece è stata pom­pata diret­ta­mente, dopo pre­via pigia­d­i­ras­pa­tura, nei due vini­fi­ca­tori da 40 etto­litri cias­cuno.

Wei­ter­le­sen

Gekochtes Gemüse

Wäh­rend der Weiß­wein­gä­run­gen durch­weh­ten den Kel­ler und zum Teil auch die Wohn­räume fruch­tige Aro­men. Jetzt, wo davon der Gewürz­tra­mi­ner (1 & 2) als letz­ter beim Aus­gä­ren ist, der Mer­lot sich aber in der Phase der stür­mi­schen Gärung befin­det, krie­chen vege­tale Noten die Kel­ler­stiege her­auf.

Mich erin­nern sie immer an gekoch­tes Gemüse, mit einem gewis­sen Anteil an Toma­ten und auch Paprika, leicht süß­lich, in jedem Fall ange­nehm. Gerü­che, die dann im fer­ti­gen Weine aber nicht mehr zu fin­den sind. Monika riecht dazu auch immer etwas Schwarze Johan­nes­beere mit.

Wei­ter­le­sen