Erste Laubarbeiten — I primi lavori sul verde

Vor ein paar Woche haben die Reben begonnen auszutreiben. Zwei bis vier Wochen darauf beginnen die ersten Laubarbeiten: Das Schabigen oder Ausbrechen der überschüssigen Triebe. Vor drei Jahren bin ich schon einmal mit einem Beitrag darauf eingegangen. Es ist eine der angenehmeren Arbeiten im Weingarten: die Temperaturen sind noch nicht zu hoch, die Triebe sind ob ihres krautigen Zustandes leicht vom Stock zu reißen und der ganze Stockaufbau ist noch recht übersichtlich. Aber: es ist eine Arbeitsspitze, d.h. das optimale Zeitfenster ist recht eng, bald darauf sollte nämlich schon erstmals eingesteckt (bei der Spaliererziehung) oder hinaufgebunden (bei der Pergl) werden. Und wenn man dann ein Selbstvermarkter ist, muss das ganze auch noch mit der Kellerarbeit kombiniert werden. Wir z.B. füllen nächste Woche, was intensive Vorbereitungsarbeiten im Keller impliziert. Das Filmchen ist übrigens auch deswegen in einen einzigen Durchgang entstanden, der geneigte Leser verzeihe bitte die stark verbesserungswürdige Qualität.


Qualche settimana fa le viti hanno cominciato a germogliare. Tra due e quattro settimane dopo cominciano i primi lavori sul verde: la spollonatura e la scacchiatura dei getti superflui. Tre anni fa ne ho scritto in un post apposito. È uno dei lavori più piacevoli in vigneto: le temperature non sono ancora troppo alte, i getti sono facili da staccare in quanto non ancora lignificati e la parete fogliare non è ancora troppo folta. Tuttavia è un periodo di punta in quanto il lasso di tempo opportuno è ridotto, tra poco si dovranno infilare i germogli tra i fili (nelle spaliere) o legare i getti (nel caso delle pergole). E se poi si è vignaiolo questi lavori devono essere coordinati con gli impegni in cantina. Nel mio caso si imbottiglia la prossima settimana e questo comporta lavori preparativi abbastanza intensi in cantina. Per questo il filmino è stato realizzato in un solo passaggio, il gentile lettore perdoni per favore la qualità parecchio perfezionabile. 

Schabigen — Scacchiatura e spollonatura


Es ist wieder Zeit zu Schabigen. Ein paar Wochen nach Beginn des Austriebes ist es an der Zeit, überzählige Triebe zu entfernen. Es geht darum, dass auf der Fruchtrute (dem “Lafer”) jene Triebe abgerissen werden, welche aus dem gleichen Auge sprießen, auch sonstwie zu eng stehen bzw. schon jetzt zu wenig Wuchskraft aufweisen, sogenannte Kümmertriebe. Diese Arbeit wird in Südtirol Schabigen genannt.

È di nuovo ora dei primi lavori al verde. Un paio di settimane dopo il germogliamento bisogna togliere i germogli superflui. Si tratta di strappare dal capo a frutto i doppi getti cioè quelli che escono dalla stessa gemma, i germogli che stanno troppo stretti e quelli che già adesso mostrano una vigoria non sufficiente. Questi lavori si riassumono col termine di scacchiatura.

Weiterlesen