Cool wine tasting event: Vinea tirolensis 2012

Die Wettervoraussichten sehen wieder einmal heiße letzte Augusttage voraus. Bis 34 ° soll die Quecksilbersäule am Tag der Veranstaltung, Freitag den 24., ansteigen. Macht aber nichts, wie schon letztes Jahr findet die 13. Ausgabe der Vinea tirolensis in den gekühlten — natürlich freigeräumten — Räumen der Autocity Barchetti statt. Wir, die Freien Weinbauern Südtirol, haben wieder mit viel Einsatz eine Veranstaltung organisiert, welche wenig önophile Wünsche in Bezug auf Südtirol offen lassen sollte.

Le previsioni del tempo predicono temperature che a Bolzano il giorno della manifestazione, cioè venerdì 24, raggiungeranno i 35 gradi, come di consueto ormai alla fine di agosto. Però ci importa poco, infatti la tredicesima edizione della Vinea tirolensis avrà luogo come l’anno scorso negli spazi climatizzati (e sgombrati ovviamente) dell’Autocity Barchetti. Noi Vignaioli sudtirolesi abbiamo di nuovo cercato di fare il possibile per mettere in piedi un evento che dovrebbe soddisfare i gusti enofili circa i vini altoatesini.

Hier kann man einen Bericht (auf italienisch, deutschsprachige Sender sind leider nicht mit Aufnahmeteam erschienen) der heutigen Pressekonferenz anschauen, er wurde von der Anstalt Alto Adige TV aufgenommen.

A seguito una ripresa della conferenza stampa che ha avuto luogo oggi, ripresa da Alto Adige TV.

YouTube Preview Image

Nachdem dieser Blog ja auch ein digitales Tagebuch darstellt, stelle ich der Vollständigkeit halber noch zwei deutschsprachige (Tageszeitung, Dolomiten) Zeitungsartikel der Pressekonferenz ein.

Wein zwischen Autos? — Vino tra automobili? Vinea tirolensis 2011

Es bestand akuter Handlungsbedarf nach der vorjährigen Auflage der Vinea tirolensis, abgehalten bei hochsommerlichen Temperaturen im schönen aber engen und heißen Schloss Maretsch. Es wurde in der Nachbesprechung allen schnell klar, dass unangenehme Kostbedingungen den ohnehin schon nicht mehr so gefragten Tischverkostungen (meine Meinung) noch mehr Besucher abspenstig gemacht werden.

Dopo l’edizione precedente della Vinea tirolensis svoltasi al tanto affascinante quanto rovente e stretto Castel Mareccio tutti hanno capito che si doveva cambiare. Nella prima seduta del consiglio dopo l’evento infatti ci voleva poco per convincere i presenti che condizioni non ottimali di degustazione tolgono alle manifestazioni vinarie il pubblico che già adesso (secondo menon abbandona più come una volta.

Weiterlesen