Osterputz — Pulizie pasquali

Etwas nervig ist es schon, die Seite mit den Bezugsquellen unserer Weine immer wieder zu pflegen. Aber wenn man den Interessierten sagen will, wo man die Produkte auch mit einer bestimmten Sicherheit bekommt, dann bleibt einem nichts übrig, als Listen zu vergleichen, Links einsetzen bzw. auf ihre Aktualität überprüfen, nach Herkunft ordnen, usw.; andrerseits wird einem aber auch vor Augen geführt, was in den letzten Jahren alles an direkten Kontakten aufgebaut worden ist.
Aufgegeben habe ich indes auch jene Betriebe anzuführen, welche von meinen Wiederverkäufern bedient werden. Trotz dass dabei auch illustre Namen sind. Das dauernde, der Aktualität und Vollständigkeit dienende Nachfragen bei ihnen war manchmal recht lästig, wurde auch nicht immer verstanden. Diese Liste war deshalb nie so vollständig und aktuell, wie sie es hätte sein müssen.

È un po’ una seccatura aggiornare di tanto in tanto la lista degli esercizi i quali vendono i nostri vini. Ma se si vuole dire agli interessati con una certa affidabilità dove sono reperibili non rimane altra soluzione che confrontare tabelle, inserire link e controllarne la loro attualità, ordinare le voci secondo la dislocazione geografica ecc.; d’altraparte si vede il lavoro compiuto negli anni trascorsi per quello che concerne i contatti diretti.
Ho rinunciato nel frattempo ad elencare anche le enoteche, gli alberghi ed i ristoranti che vengono forniti dai miei distributori. Nonostante che tra quei ci sono anche esercizi molto rinomati. Le continue richieste per tenere aggiornato questo elenco era fastidioso e non tutti i distributori ne hanno capito il senso. Questa lista perciò era poco utile in quanto mai completa ed aggiornata quanto avrebbe dovuto essere.

Meine wichtigste Begleiterin…

… ist momentan diese Kühlbox. Nicht, dass ich ohne kühlende Getränke in der Arbeit der momentanen Hitze kaum trotzen könnte oder jeden Tag ein Picknick angesagt wäre. Nein, dieses tolle Gerät brauche ich zu dieser Zeit für die Weinvorstellungen bei bestehenden und noch mehr bei potentiellen Kunden.

Auf dem Markt vor der Kellertür möchte ich mehr präsent sein und es gibt bestimmte Restaurants und Önotheken, wo ich fast nur deshalb drin sein möchte, weil mir diese Lokale im Stil und Qualität sehr gefallen. Ein Zugeständnis an meine Eitelkeit. Drei, ab Herbst vielleicht vier Wiederverkäufer verteilen meine Weine bereits in Südtirol, besonders den südlicheren, mir näheren Teil des Landes möchte ich aber selbst betreuen.

Weiterlesen