Neue Jahrgänge, jetzt auch wieder online – Nuove annate, da oggi di nuovo anche online

online_shop_kobler

Nach dem Erstellen der Neuanlage kommt endlich wieder der Verkauf zum Zug. Gerade wurde der Online-Shop aktualisiert. Von nun an ist wieder das ganze Sortiment bestell- und lieferbar.

Dopo aver rifatto un vigneto finalmente trovo il tempo per commercializzare. Il punto di vendita online è stato aggiornato questi giorni. Da adesso l’intera produzione è di nuovo disponibile anche in rete.

Was kann einem Weinbauern und Urbanistikreferenten besseres passieren? – Cosa può succedere di meglio ad un vignaiolo ed assessore all’urbanistica?

cci00002b Andreas Gottlieb Hempel ist inzwischen auch in Südtirol kein Unbekannter mehr. Der gebürtige Dresdner hat sich international einen Namen als Architekt gemacht und stand u.a. der Deutschen Architektenkammer vor. Seit 2003 lebt er in Brixen und befasst sich intensiv mit der Südtiroler Lebenskultur. Das Land wandernd und einkehrend zu erkunden und immer wieder auf die mehr oder weniger gelungene Architektur hinzuweisen hat bei ihm zur Veröffentlichung diverser Bücher geführt.

Andreas Gottlieb Hempel non è più uno sconosciuto in Alto Adige. Nato a Dresda in Germania si fece un nome come architetto e ricoprì anche la carica di presidente alla Camera degli Architetti Tedeschi. Dal 2003 vive a Bressanone dove tra l’altro si occupa intensamente del modo di vivere sudtirolese. Percorrendo l’Alto Adige in veste di escursionista, buongustaio e amante dell’arte ha pubblicato diversi libri in cui viene trattato ovviamente sempre anche l’architettura dei posti visitati.

Weiterlesen

Die Weingenießer können aufatmen – zumindest in Österreich, Deutschland und Italien

paketuebergabe2

Der Weinfachhändler in Castrop-Rauxel hat noch nie von meinen Weinen gehört? Die Vinothek in Rekawinkel verkauft nur österreichische Produkte? Der Enotecario in Voghera hat mich nicht in den Weinführern gefunden und lehnt Flaschen mit Drehverschluss prinzipiell ab?

Nicht verzweifeln, Ihnen kann jetzt geholfen werden. Denn ab heute können die Produkte vom weinhof KOBLER ganz komfortabel und überall hin in den genannten Ländern online bezogen werden. Eine Kreditkarte, ein Paypal-Konto oder eine Überweisung sowie ein paar Mausklicks genügen und innerhalb weniger Tage sind sie glücklicher Besitzer von mindestens fünf Flaschen Wein aus Margreid.

Sie hatten noch nie Gelegenheit, unsere Weine zu kosten und haben noch keine fixe Vorstellung, welcher Wein ihnen am besten schmecken könnte? Dann ist die Probierpackung mit allen weinhof-KOBLER-Produkten vorerst einmal das Richtige für Sie. Sind ihre Vorlieben schon etwas eingegrenzter? Unsere gemischten Packungen mit zwei oder drei Flaschen der gleichen Sorte kommen ihren Bedürfnissen optimal entgegen. Ist ein bestimmter Wein von uns inzwischen zu einem “must have” für ihren perfekt bestückten Weinkeller avanciert? Für Sie füllen wir die bewährten Versandkartone auch mit sechs Flaschen des gleichen Typs.

Sie möchte sich oder Ihren Freunde Gutes tun? Hier entlang bitte!

Begonnen! So spät wie noch nie…

Zumindest nicht, so weit ich mich erinnern kann. Voriges Jahr haben wir fast vier Wochen früher die Lese in Angriff genommen. Sicher, 2007 war mit 2003 wahrscheinlich das zeitigste überhaupt seit langem, aber in den sogenannten normalen Jahren haben wir immer so um den 10. September mit dem Ruländer, wie wir immer den Grauen Burgunder genannt haben, angefangen. Dem entsprechend war das Wimmen der ersten weißen Sorten immer eine Schwitzpartie vom vormittag an, heuer war es hingegen nicht nur kühl, sondern richtig kalt. 7 °C wurden in der Talmitte am Morgen gemessen, dementsprechend stark war die Taunässe auch noch am späten Vormittag (Bild).

Eine spätere Reifeperiode bewirkt kühlere Nächte, was den physiologisch bedingten Abbau der Äpfelsäure in den Trauben deutlich verlangsamt. Die landesweit vorgenommen Reifetests des VZ Laimburg sagten diesen Sachverhalt für heuer schon früh voraus.

Freitag (19.9.) und Samstag (20.9.) wurden, wie gesagt, die Ruländer-Trauben auf dem Klausner gewimmt. Wie immer war rundherum schon alles “Weiße” – in der Großlage Punggl wird hauptsächlich Grauer und Weißer Burgunder sowie Chardonnay angebaut – schon seit mehr als einer Woche abgeernet.

Weiterlesen

Füllung (2) “Immer den Wagenheber mitnehmen!”

WagenheberWaren es im vorigen Jahr die ersten von uns getesteten Anroller, vorige Woche die für die Maschine zu weit geklebten Rückenetiketten (inzwischen auch dank Elmar innerhalb von drei Tagen nachgedruckt), so rateten wir diesmal, vom Sarkusmus inzwischen durchdrungen, was es heute denn sein könnte, das ein normales Füllen verhindern wird. So weit sind wir inzwischen schon.

Es kam wie es kommen musste, am Abend waren wird aber doch glücklich.

Weiterlesen

Vinitaly – 2. Tag

Vinitaly 2008Ziemlich viel los heute, Freitag. Besucher berichten, dass im Südtirolbereich fast am meisten Andrang sei, in anderen Hallen soll sich anscheinend die Anzahl des Standpersonals von jener der Besucher kaum unterscheiden. Südtirol eine Insel der (Wein-)Seligen? Weiterlesen