Cool wine tasting event: Vinea tirolensis 2012

Die Wet­ter­vor­aus­sich­ten sehen wie­der ein­mal heiße letzte August­tage vor­aus. Bis 34 ° soll die Queck­sil­ber­säule am Tag der Ver­an­stal­tung, Frei­tag den 24., anstei­gen. Macht aber nichts, wie schon letz­tes Jahr fin­det die 13. Aus­gabe der Vinea tiro­len­sis in den gekühl­ten — natür­lich frei­ge­räum­ten — Räu­men der Auto­city Bar­chetti statt. Wir, die Freien Wein­bau­ern Süd­ti­rol, haben wie­der mit viel Ein­satz eine Ver­an­stal­tung orga­ni­siert, wel­che wenig öno­phile Wün­sche in Bezug auf Süd­ti­rol offen las­sen sollte.

Le pre­vi­sioni del tempo pred­icono tem­pe­ra­ture che a Bol­zano il giorno della mani­fes­ta­zione, cioè venerdì 24, rag­gi­unge­r­anno i 35 gradi, come di con­sueto ormai alla fine di agosto. Però ci importa poco, infatti la tre­di­ce­sima edi­zione della Vinea tiro­len­sis avrà luogo come l’anno scorso negli spazi cli­ma­tiz­zati (e sgom­brati ovvia­mente) dell’Autocity Bar­chetti. Noi Vignaioli sud­ti­ro­lesi abbiamo di nuovo cer­cato di fare il pos­si­bile per met­tere in piedi un evento che dov­rebbe sod­dis­fare i gusti eno­fili circa i vini alto­a­te­sini.

Hier kann man einen Bericht (auf ita­lie­nisch, deutsch­spra­chige Sen­der sind lei­der nicht mit Auf­nah­me­team erschie­nen) der heu­ti­gen Pres­se­kon­fe­renz anschauen, er wurde von der Anstalt Alto Adige TV auf­ge­nom­men.

A seguito una ripresa della con­fe­renza stampa che ha avuto luogo oggi, ripresa da Alto Adige TV.

YouTube Preview Image

Nach­dem die­ser Blog ja auch ein digi­ta­les Tage­buch dar­stellt, stelle ich der Voll­stän­dig­keit hal­ber noch zwei deutsch­spra­chige (Tages­zei­tung, Dolo­mi­ten) Zei­tungs­ar­ti­kel der Pres­se­kon­fe­renz ein.

Wein zwischen Autos? — Vino tra automobili? Vinea tirolensis 2011

Es bestand aku­ter Hand­lungs­be­darf nach der vor­jäh­ri­gen Auf­lage der Vinea tiro­len­sis, abge­hal­ten bei hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren im schö­nen aber engen und hei­ßen Schloss Maretsch. Es wurde in der Nach­be­spre­chung allen schnell klar, dass unan­ge­nehme Kost­be­din­gun­gen den ohne­hin schon nicht mehr so gefrag­ten Tisch­ver­kos­tun­gen (meine Mei­nung) noch mehr Besu­cher abspens­tig gemacht wer­den.

Dopo l’edizione pre­ce­dente della Vinea tiro­len­sis svol­tasi al tanto affa­sci­nante quanto rovente e stretto Cas­tel Mareccio tutti hanno capito che si doveva cam­biare. Nella prima seduta del con­siglio dopo l’evento infatti ci voleva poco per con­vin­cere i pre­senti che con­di­zioni non otti­mali di degus­ta­zione tol­gono alle mani­fes­ta­zioni vina­rie il pubblico che già adesso (secondo menon abban­dona più come una volta.

Wei­ter­le­sen

12. Vinea tirolensis

Wein­ex­per­ten, Akteure aus der Gas­tro­no­mie und dem Fach­han­del sowie Wein­lieb­ha­ber und Freunde des guten Geschmacks, tref­fen sich am Mon­tag, 22. August 2011 in der Auto­city Bar­chetti in Bozen Süd. Zum zwölf­ten Mal fin­det die wich­tigste Jah­res­wein­prä­sen­ta­tion der Freien Wein­bau­ern Süd­ti­rol, die Vinea tiro­len­sis, statt. Heu­ri­ges Gast­land ist die Tos­kana (hier der Flyer mit den Aus­stel­lern).

Gli eno­logi, gli ope­ra­tori del set­tore gas­tro­no­mico e del com­mer­cio spe­cia­liz­zato non­ché gli appas­sio­nati di vino e gli amanti del gusto si sono dati app­un­ta­mento per lun­edì 22 agosto 2011 all’Autocity Bar­chetti a Bol­zano sud. Per la dodi­ce­sima volta si ripete quella che per i Vignaioli Alto Adige è la più importante pre­sen­ta­zione eno­lo­gica dell’anno, la Vinea Tiro­len­sis. L’ospite di quest’edizione sarà la Tos­cana (quì l’elenco degli espo­si­tori)

Wei­ter­le­sen

Trentino 3: Verità amara e guai a chi la dice — Bittere Wahrheit und wehe dem, der sie ausspricht

Certo, il vice­pre­si­dente dei Vignaioli sud­ti­ro­lesi Peter Dipoli non è cono­sci­uto per una forte incli­na­zione alla diplo­ma­zia e lo ammette lui stesso. Indi­pen­den­te­mente da ciò viene ascol­tato atten­ta­mente in quanto ana­lizza in modo molto acuto ed si esprime in modo nudo e crudo. Comun­que non ha detto altro che quello che si dis­cute nella nos­tra pro­vin­cia limitrofa da diverso tempo e che si den­un­cia anche aper­ta­mente (a pro­po­sito i miei post  quìquì). Che da queste sue osser­va­zioni parte un pole­mica esa­ge­rata è sost­an­zi­almente inu­tile, come lo sono anche i titoli dei giornali di una espres­sione piùmeno bel­li­cosa.

Natür­lich, der Vize­ob­mann der Freien Wein­bau­ern Süd­ti­rols, Peter Dipoli, ist nicht wegen sei­ner aus­ge­präg­ten diplo­ma­ti­schen Vor­gangs­weise bekannt und er gibt es auch zu. Sehr wohl wird ihm aber sehr auf­merk­sam Gehör geschenkt; wegen sei­ner mes­ser­schar­fen Ana­ly­sen und sei­ner Direkt­heit. Er hat nichts ande­res gesagt als das, was in unse­rer Nach­bar­pro­vinz schon seit län­ge­rem all­ge­mein dis­ku­tiert und auch bemän­gelt wird (siehe mei­ner Berichte hier und hier). Dass dar­aus gleich eine Pole­mik wird, ist eigent­lich unnö­tig, genauso die mehr oder weni­ger krie­ge­ri­schen Zei­tungs­über­schrif­ten, wel­che eigent­lich nur der Eska­la­tion die­nen.

Wei­ter­le­sen

10. “Vinea tirolensis” am 31. August — 10° “Vinea tirolensis” il 31 agosto

Link zu Vinea tirolensisBei der 10. Vinea tiro­len­sis 2009 im Stadt­thea­ter Bozen wer­den heuer 69 Pro­du­zen­ten (61 FWS-Mit­glie­der und 8 Gäste) an die 300 ver­schie­dene Pro­dukte vor­stel­len. Für die Win­zer­ver­ei­ni­gung ist dies ein Höhe­punkt, um beson­ders den Kun­den aus Gas­tro­no­mie und Fach­han­del und Süd­ti­ro­ler Wein­lieb­ha­bern das breite Spek­trum der eige­nen Weine selbst zu kre­den­zen. Kenn­zeich­nend ist die Teil­nahme von Wein­bau­ern aus allen Wein­bau­ge­bie­ten Süd­ti­rols, die eine ein­zig­ar­tige Sor­ten- und Cha­rak­ter­viel­falt dar­stel­len. Auf­grund der klei­nen fami­liä­ren Betriebs­struk­tu­ren zeich­nen sich diese Weine durch eine beson­dere Indi­vi­dua­li­tät aus, wel­che durch lie­be­volle Pflege und Beglei­tung des Wer­de­gangs von der Rebe bis zur Fla­sche erreicht wird. Eine Eigen­stän­dig­keit, wel­che sich auch abseits von Mode- und Geschmacks­ten­den­zen behaup­tet. Zusätz­lich kön­nen die Besu­cher heuer zum zwei­ten Male Weine von Gäs­ten aus dem eige­nen Land (2 Kel­lerei­gen., 2 Wein­gü­ter), sowie von 4 Mit­glie­dern der Freien Wein­bau­ern Ita­li­ens (FIVI) ver­kos­ten. Das Stamm­pu­bli­kum der Vinea tiro­len­sis, wel­ches erwar­tungs­voll auf die Kost­probe der aktu­el­len Weine war­tet, erwei­tert sich von Jahr zu Jahr.

[Quelle: Pres­se­mit­tei­lung FWS mit von mir gesetz­ten Links]

Alla 10° Vinea tiro­len­sis al Tea­tro comu­nale di Bol­zano par­te­ci­pe­r­anno 69 pro­dut­tori, di cui 61 soci vignaioli e 8 ospiti, che pre­sen­tano ca. 300 pro­dotti di pro­pria pro­du­zione. Per l’Asso­cia­zione si tratta dell’avvenimento princi­pale dell’anno, che con­sente di far app­rez­zare il vent­a­glio della pro­du­zione vini­cola dei soci ai cli­enti del set­tore gas­tro­no­mico e del com­mer­cio spe­cia­liz­zato e a tutti gli esti­ma­tori. La pecu­lia­rità della mani­fes­ta­zione sta nella par­te­ci­pa­zione di vignaioli pro­ve­ni­enti da tutte le aree di pro­du­zione alto­a­te­sine, cir­co­s­t­anza che garan­tisce un’ineguagliabile ric­chezza nella varietà e nella tipi­cità dei vini. Pro­prio gra­zie alle pic­cole dimen­sioni delle azi­ende fami­liari, i vini dei nos­tri vignaioli pre­sen­tano una par­ti­co­lare indi­vi­dua­lità che viene valo­riz­zata durante tutto il pro­cesso di lavor­a­zione, dalla vigna alla bot­tiglia. Un’autenticità che si afferma anche al di là delle mode e delle ten­denze di gusto del mer­cato. Quest’anno i visi­ta­tori possono degus­tare per la seconda volta i vini di ospiti che pro­ven­gono dalla nos­tra terra (2 can­tine sociali e 2 tenute) e di 4 soci degli Vignaioli Indi­pen­denti (FIVI). Ecco per­ché Vinea tiro­len­sis può con­tare su un pubblico affe­zio­nato e sempre più nume­roso, che attende con grande curio­sità i vini delle pro­du­zioni attu­almente com­mer­cia­liz­zate alla prova dell’assaggio.

[Fonte: Comu­ni­cato stampa FWS con links da me inse­riti]

9. “Vinea tirolensis” am 25. August

61 Freie Wein­bau­ern Süd­ti­rols und wei­tere 6 Pro­du­zen­ten als Gäste wer­den heuer am Mon­tag 25.8.2008 im Stadt­thea­ter in Bozen von 15:00 — 21:00 Uhr je bis zu 5 Qua­li­täts­weine prä­sen­tie­ren. Heuer zum neun­ten Mal orga­ni­siert die Ver­ei­ni­gung der Süd­ti­ro­ler Wein­höfe, wel­che mitt­ler­weile 80 Mit­glie­der hat, ihre Jah­res­wein­prä­sen­ta­tion. Für die selbst­ver­mark­ten­den land­wirt­schaft­li­chen Betriebe ein Höhe­punkt kurz vor der anste­hen­den Wein­lese, um den Inter­es­sier­ten das Spek­trum der eige­nen Weine selbst zu prä­sen­tie­ren. Kenn­zeich­nend ist die Teil­nahme von Wein­bau­ern aus allen Wein­bau­ge­bie­ten Süd­ti­rols, die eine ein­zig­ar­tige Sor­ten- und Cha­rak­ter­viel­falt garan­tie­ren. Aus die­sem Grunde hat die Vinea Tiro­len­sis ein Stamm­pu­bli­kum, wel­ches gespannt auf eine Kost­probe der abge­füll­ten Weine war­tet.

[Quelle: Pres­se­mit­tei­lung FWS mit von mir gesetz­ten Links]