Das Ende eines Versuchs — La fine di un esperimento

2013-05-25_10-56-12

Als 2001 in der Lage Oberfeld nach einem Obstbauzwischenspiel von 40 Jahren wieder Reben von uns gesetzt wurden, habe ich zusätzlich zu den Grauburgunderreben auch versuchsweise 100 Stöcke der Sorte Lagrein mit dazu genommen. Die fünf Mikroparzellen zu je 20 Stöcke wurden in der Anlage randomisiert verteilt, die dort geernteten Trauben habe ich in den letzten vier Jahren im Kleingebinde ausgebaut. Mit vergangenem Herbst ist der Versuch ausgelaufen, in den nächsten Tagen werden die Lagreinstöcke auf Grauer Burgunder umveredelt.

Quando nel 2001 dopo 40 anni di meleto, abbiamo riconvertito l’appezzamento Oberfeld a vigneto, ho messo a titolo sperimentale oltre al Pinot grigio 100 barbatelle di Lagrein. Le cinque microparcelle sono distribuite in modo randomizzato nel vigneto, le uve ivi raccolte le ho microvinificate negli scorsi quattro anni. Con l’autunno scorso la prova è terminata, i prossimi giorni l’innesto al verde li convertirà a Pinot grigio.

Weiterlesen

Peer TV: Ein Jahr im Weinberg — Un anno tra vigna e cantina

Der Monat April ist definitiv den bewegten Bildern gewidmet, zumindest in meinem Blog. Heute darf ich euch was professionelles zeigen. Danke Barbara Stauder, Karin Duregger und Martin Spitaler für die Geduld bei den Aufnahmen sowie den einfühlsamen Schnitt und natürlich Christian Peer, der das Ganze ermöglicht hat. Viel Spaß bei der Reise durch ein Weinbauernjahr!

Il mese di aprile sembra essere definitivamente quello dei filmati, almeno sul mio blog. Oggi ho la piacevole occasione di mostrarvi qualcosa di veramente professionale. Grazie Barbara Stauder, Karin Duregger e Martin Spitaler per la pazienza durante le riprese e per il taglio molto comprensivo e naturalmente ringrazio Christian Peer che ha reso possibile il progetto. Buona visione!

Der “weinraum”, von außen gesehen — Il “weinraum” visto da fuori

Allmählich, aber mit stetig steigendem Interesse, wird der weinraum KOBLER wahrgenommen. Sei es im Internet wie auch auf den gedruckten Seiten. Momentan noch in einer Tageszeitung, zur Adventszeit auch in Buchform. Wir hoffen, dass auch in den nächsten Monaten, wo seine Funktionalität als Kost- und Seminarraum auf die Probe gestellt wird, die bisherige Zufriedenheit anhält. Zugegeben, eigentlich sind wir dessen ziemlich sicher, ist das Konzept der Architekten Mayr und Gallmetzer in erster Linie doch der Funktionalität verpflichtet und waren erste Betatests schon erfolgreich.

Pian pianino, ma con interesse in aumento, il weinraum KOBLER viene recepito. Sia in internet che sulla carta stampata, con l’inizio del tempo d’avvento anche come contributo in un libro. Speriamo, anzi ne siamo quasi certi che la soddisfazione continui anche nei prossimi mesi, quando l’uso del weinraum come spazio per degustazioni e seminari si  intensificherà. Siamo fiduciosi in quanto i progettisti Mayr e Gallmetzer hanno concretizzato un concetto rivolto soprattutto alla funzionalità e i primi betatest erano coronato di successo.


Wasser ist wichtig – L’acqua è importante

radarbild1

…aber muss es gerade heute den ganzen Tag regnen? Natürlich, wer Freiluftveranstaltungen plant, muss mit dem Allerschlimmsten, einer wetterbedingten Absage, auch rechnen. Weinhanderk in Margreid 2009 im Rahmen der Weinstraßenwochen ist buchstäblich ins Wasser gefallen. Viel Dorfbewohner haben es bedauert, die eingeladenen Handwerker und die anderen Mitwirkenden auch. Insofern kann meiner Meinung nach von einer Neuausgabe im nächsten Jahr ausgegangen werden. Was den sogenannten Plan B angeht, werden wir Überlegungen anstellen müssen. Zuviele eingesetzte Mittel sowie Vorbereitungszeit auch von Freiwilligen wird inzwischen investiert, um das Ganze einfach ersatzlos absagen zu müssen.

… però deve piovere in continuazione proprio oggi? Naturalmente, chi pianifica eventi a cielo aperto dovrà considerare anche il peggiore dei casi, la disdetta per maltempo. A VinoArtigianto 2009 a Magrè che fa parte di Vino in Festa 2009 è successo proprio così. Molti abitanti del paese si sono espressi dispiaciuti, anche gli artigiani stessi ed altri collaboratori.  A tale riguardo penso che la manifestazione sarà ripetuta l’anno prossimo. Per quello che concerne il cosìdetto piano B, dovremo riflerttici sopra. Troppi mezzi ed ore impiegati anche da volontari vengono investiti ormai per dover disdire tutto senza evento sostitutivo.

Vinitaly 09: Persönlicher Netz-Rückblick — Vinitaly 09: Retrospettiva personale di rete

vinitaly2009

Über die Vinitaly wird kurz nach ihrem Ende mindestens gleich viel geschrieben wie während der Weinmesse selbst. Nachdem etwas mehr als eine Woche seit ihrem Ende vergangen ist und mir gesagt wurde, dass ich als einziger deutschsprachiger Blog darüber berichte, sei mir das Zitieren einiger interessanter Netznachträge gestattet. Natürlich ist diese Aufstellung unvollständig und auch sehr persönlich geprägt.

Del Vinitaly viene scritto dopo la chiusura almeno tanto come durante la fiera. Dopo che è passata poco più di una settimana dalla fine e siccome mi è stato detto che sono l’unico blog che ne parla anche in tedesco mi ci sia permesso di citare qualche contributo di internet interessante. Naturalmente la selezione è alquanto incompleta e la scelta molto personale.

Weiterlesen

WeinHandWerk in Margreid

WeinHandWerk St.-Gertraud-Platz Margreid

Alle Wetterberichte prognostizierten für den Samstag Regen, doch Danke der Hilfe von “ganz oben” konnte die Veranstaltung WeinHandWerk im Rahmen der Südtiroler Weinstraßenwochen doch noch stattfinden. 29 Handwerker zeigten auf dem St.-Gertraud-Platz (Bild) ihre Produkte und wie sie diese herstellen, in der Pfarrgasse gaben der Bauernbund und die Bäuerinnenorganisation “Plent, Wurscht und Kas” zuerst, Speck, Käse und Brot bzw. Krapfen und Strudel danach aus, während an der Bachmauer dazwischen die Betriebe Lageder/Hirschprunn, Kellerei Nals-Margreid, Weinhof Kobler und das Weingut Steig ihre Weine den Interessierten zur Kost anboten. Großen Anklang fand die Böhmische der Musikkapelle Margreid, welche die verschiedenen Plätze bespielte sowie die Malwerkstatt für Kinder, dessen drei besten Bilder zum Thema Trauben und Wein auch prämiert wurden. Die Bilder zur Veranstaltung wurden inzwischen auch ins Netz gestellt.

Foto: Ulrike Barcatta