ProWein 2011: Alles muss sich ändern, damit es bleibt wie es ist — ProWein 2011: Tutto deve cambiare perché nulla cambi

Dieses Zitat aus Il Gattopardo von Giuseppe Tomasi di Lampedusa ist mir in den Sinn gekommen, als ich mehrmals die Messetage am Stand des Weinpunk! ausklingen ließ. Marco Giovanni Zanetti ist um eine signifikante Ausdehnung des gepflegten Weingenusses auf Kreise bemüht, denen Krawatten- und Graue-Anzug-Träger suspekt sind. Sicherlich ein bewusst provokant aufgebauter Stand mit eigenen Weinen (hier bedankt er sich für das Interesse), aber vielleicht ist es doch ein Denkanstoß, auf dass die Weinwirtschaft das Ruder noch herumkriegt (1, 2, 3)? Übrigens, welche längerfristigen Auswirkungen hatten die italienischen Bemühungen in diese Richtung wie z.B. Critical wine?

Questa citazione da Il Gattopardo di Giuseppe Tomasi di Lampedusa mi è venuta in mente, quando ho terminato in buona compagnia le giornate allo stand del Weinpunk!Marco Giovanni Zanetti (al centro, foto di Ilka Jaroch) si impegna ad allargare la cerchia degli enofili a gruppi che guardono sospettosi i portatori di cravatte ed abiti grigi. Sicuramente l’allestimento dello stand era provocatorio, ma forse riesce ad essere uno sforzo di riflessione, perchè l’economia vitienologica possa fare il giro di boa (123)? A proposito, che successo hanno avuto gli sforzi italiani di questo tipo cito l’esempio di Critical wine?

Wie für mich die ProWein gelaufen ist? Mein Importeur, Berdux-Weine, hat einige neue Kontakte knüpfen können, wobei es auch immer wieder um meine ging. Natürlich auch deswegen, weil das Interesse an Südtirol in Deutschland nicht wahnsinnig, aber doch deutlich im Steigen begriffen ist. Einige sind gekommen, weil sie mehr über den vorher am Südtirolstand gekosteten Gewürztraminer wissen wollten. Auch dieser Wein, in unserer gebietstypischen Machart, wird von den deutschen Nasen und Gaumen mehr geschätzt als noch vor kurzem.

Com’è andata per me al ProWein? Il mio importatore Berdux-Weine ha realizzato diversi contatti nuovi dove si parlava spesso anche dei miei vini. Questo sicuramente anche perchè la richiesta di vini sudtirolesi in Germania è crescente. Alcuni sono venuti dopo aver degustato il Gewürztraminer allo stand collettivo del Alto Adige. Questo vino, nella tipologia della nostra provincia, contrariemente agli anni passati comincia ad interessare i tedeschi.

2 Gedanken zu „ProWein 2011: Alles muss sich ändern, damit es bleibt wie es ist — ProWein 2011: Tutto deve cambiare perché nulla cambi

  1. hallo michael,
    das erste bild ist von ilka jaroch, den link finde ich leider nicht mehr, weißt du ihn?
    das petrus-molly war doch irgendwie schlüssig, nicht?
    wird das château aber gefragt worden sein? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.