Südtiroler Freie Weinbauern in der Wachau — Vignaioli Sudtirolesi nella Wachau

DW_head1

2007 waren die Winzer der Vinea Wachau Gäste bei der Vinea tirolensis, jetzt ist die Gegeneinladung erfolgt. Freudig haben die Freien Weinbauern Südtirols (FWS) zugestimmt. Die Wachau selbst und ihr kulinarisches Angebot alleine wären eine Reise wert, als Gastregion beim sehr bekannten Wachauer Weinfrühling dabei sein zu können, macht die Einladung noch interessanter. Wir freuen uns auf das Treffen und dem Meinungsaustausch mit den Gastgebern, in unserem Fall mit der Familie vom Weingut Jäger in Weißenkirchen und natürlich auf die zahlreichen Gäste der Veranstaltung. Vielleicht die Gelegenheit, alte Bekannte und Freunde aus meiner Wiener Zeit wieder zu sehen? Es täte mich sehr freuen!

WeinfruehlingNel 2007 i produttori riuniti nell’associazione Vinea Wachau sono stati invitati alla Vinea tirolensis come regione ospite, adesso è arrivato l’invito a noi. I Vignaioli Sudtirolesi  hanno accettato molto volentieri. L’austriaca Wachau di per sé e le sue proposte gastronomiche valgono la pena di essere visitati, se poi c’è anche l’opportunità di partecipare come regione ospite al conoscitissimo Wachauer Weinfrühling (primavera del vino nella Wachau) la cosa diventa ancora più interessante. Siamo contenti di confrontarci con i produttori del posto, nel nostro caso la famiglia del  Weingut Jäger a Weißenkirchen, e naturalmente di incontrare tanti ospiti interessati durante le due giornate. Forse un’ottima occasione per rivedere conoscenti ed amici dei vecchi tempi passati a Vienna? Mi farebbe molto piacere!

Foto: Domäne Wachau

Gruppenarbeit — Lavoro di gruppo (8): FWS, FIVI, Weinstraße/Strada del Vino, Konsortium/Consorzio, EOS

fws-logo_freie_weinbauern_suedtirol  LogoFIVI  logo_ws

suedtirolwein eos

Als selbstvermarktender Weinbauer hat man in der heutigen Zeit nur Erfolg, wenn man ein gut vernetzter Einzelkämpfer ist. Das klingt jetzt paradox oder wie die oft zitierte Quadratur des Kreises, ist es aber nicht. Einzelkämpfer im Sinne, dass  angesichts gesättigter und unter Preisdruck leidender Mainstreammärkte eher noch nach Weinen mit ausgeprägter Individualität gefragt wird, der Winzer seine (hoffentlich interessante!) Persönlichkeit in die Waagschale wirft und sich mit dieser Kombination seine Nische suchen muss. Die Vernetzung und Verfügbarkeit von Dienstleistungen ist hingegen extrem wichtig, will man den für die Ausübung eben dieser Individualität notwendigen Spielraum haben. Man braucht jemanden, der einem den Rücken dafür frei hält und manchmal auch schon im Vorfeld die Grenzen des Machbaren aufzeigt.

Da vignaiolo si ottiene successo solo se si è un lottatore solitario inserito in una rete. Ciò sembra un paradosso o la famosa quadratura del cerchio ma è vero. Infatti di fronte a mercati mainstream saturi con prezzi sotto pressione sono richiesti ancora vini con forte personalità, è neccessario che il produttore presenti anche il suo (speriamo interessante!) carattere e che con tutto questo si cerchi la sua nicchia di mercato. La rete e la disponibilità di servizi sono molto importanti per tenere libero lo spazio di lavoro necessario per poter esplicare questa individualità. Ci vuole qualcuno che ci copre le spalle e che già in partenza ci spiega cos’è possibile e cosa no.

Weiterlesen

Hoffnungen — Speranze

Am nächsten Montag trifft sich das Konsortium Südtiroler Wein zu seiner Jahreshauptversammlung. Ich und die allermeisten anderen Produzenten hoffen, dass daraus die Plattform des Südtiroler Weins entsteht, ein Organ, eine Anlaufstelle für unsere gesamte Weinwirtschaft. Mit einer Sprache sprechend ohne die kostbare Vielfalt zu verleugnen, die uns so bereichert. Anlässlich der Vinea tirolensis Ende August waren der Präsident der Freien Weinbauern Südtirol Michael Graf Goëss-Enzenberg, ich als sein Stellvertreter und das Vorstandsmitglied Stefan Vaja beim Sender Bozen im Mittagsmagazin zu Gast. Erfreulicherweise war der seinerzeit noch designierte Konsortiumsdirektor Hannes Waldmüller auch dabei. Wenn man die anlassgegebenen Hinweise zur Vinea tirolensis ausblendet, dann kommt aus den Statements der Diskussionsteilnehmer doch gut heraus, was ein Freier Weinbauer zu Zeit in Südtirol ist und was dessen Vereinigung FWS will. Von mir aus ein wertvolles Zeitdokument, dem dieser Beitrag etwas helfen soll, dass es sich etwas mehr verbreitet und auch nicht so schnell vergessen wird.

Prossimo lunedì il  Consorzio vini dell’Alto Adige ha la sua assemblea annuale. Io e la stragrande maggioranza dei produttori speriamo che si evolva ad una piattaforma del vino sudtirolese, un punto d’appoggio per l’intera economia vitivinicola provinciale. Che parla con una lingua senza rinnegare la diversità che ci arricchisce fortemente. In occasione della Vinea tirolensis a fine agosto il presidente dei vignaioli sudtirolesi Michael Graf Goëss-Enzenberg, io come suo vice ed il menbro del direttivo Stefan Vaja eravamo ospiti della trasmissione radiofonica Mittagsmagazin della sede RAI di Bolzano. Era con noi anche l’allora designato direttore del consorzio Hannes Waldmüller. La trasmissione si è svolta in lingua tedesca. Un documento audio secondo me importante che spiega molto bene cosa vuol dire essere vignaiolo e che cosa vuole raggiungere la sua associazione locale. Merita essere diffuso un po‘ di più e di non cadere troppo presto nel dimenticatoio.

Mittagsmagazin Spezial 24.8.2012 RAI Sender Bozen:

[audio:https://www.kobler-margreid.com/blog/wp-content/2012/11/FWS_Mittagsmagazin_2012.mp3]

Wein zwischen Autos? — Vino tra automobili? Vinea tirolensis 2011

Es bestand akuter Handlungsbedarf nach der vorjährigen Auflage der Vinea tirolensis, abgehalten bei hochsommerlichen Temperaturen im schönen aber engen und heißen Schloss Maretsch. Es wurde in der Nachbesprechung allen schnell klar, dass unangenehme Kostbedingungen den ohnehin schon nicht mehr so gefragten Tischverkostungen (meine Meinung) noch mehr Besucher abspenstig gemacht werden.

Dopo l’edizione precedente della Vinea tirolensis svoltasi al tanto affascinante quanto rovente e stretto Castel Mareccio tutti hanno capito che si doveva cambiare. Nella prima seduta del consiglio dopo l’evento infatti ci voleva poco per convincere i presenti che condizioni non ottimali di degustazione tolgono alle manifestazioni vinarie il pubblico che già adesso (secondo menon abbandona più come una volta.

Weiterlesen

12. Vinea tirolensis

Weinexperten, Akteure aus der Gastronomie und dem Fachhandel sowie Weinliebhaber und Freunde des guten Geschmacks, treffen sich am Montag, 22. August 2011 in der Autocity Barchetti in Bozen Süd. Zum zwölften Mal findet die wichtigste Jahresweinpräsentation der Freien Weinbauern Südtirol, die Vinea tirolensis, statt. Heuriges Gastland ist die Toskana (hier der Flyer mit den Ausstellern).

Gli enologi, gli operatori del settore gastronomico e del commercio specializzato nonché gli appassionati di vino e gli amanti del gusto si sono dati appuntamento per lunedì 22 agosto 2011 all’Autocity Barchetti a Bolzano sud. Per la dodicesima volta si ripete quella che per i Vignaioli Alto Adige è la più importante presentazione enologica dell’anno, la Vinea Tirolensis. L’ospite di quest’edizione sarà la Toscana (quì l’elenco degli espositori)

Weiterlesen

Michael Goëss-Enzenberg neuer Präsident der Freien Weinbauern — Michael Goëss-Enzenberg nuovo presidente dei Vignaioli

Am 17. März haben die Freien Weinbauern Südtirol (FWS) in ihrer Jahresvollversammlung einen neuen Vorstand und Aufsichtsrat gewählt.

Il 17 marzo i Vignaioli dell Alto Adige (FWS) nella loro assemblea annuale hanno eletto un nuovo direttivo e collegio dei revisori dei conti.

Presse/Stampa:

Dolomiten 24.3.2011,
Alto Adige 24.3.2011.


91 Südtiroler Spezialitäten zum Verkosten

„Zwar werden in Südtirol nur gerade 0,7 Prozent der italienischen Weine erzeugt, doch die Qualität ist überdurchschnittlich hoch. So vergeben etwa die wichtigen Weinführer Südtirol seit Jahren die meisten Höchstnoten im Verhältnis zur Rebfläche. Die Freien Weinbauern, die das erste Mal nach Stuttgart kommen, sind wichtiger Bestandteil dieser Entwicklung. In der vor zwölf Jahren gegründeten Vereinigung sind mittlerweile 82 Winzer zusammengeschlossen, die ihre Weine in den eigenen Rebgärten anbauen. So entstehen Weine von hoher Qualität und einem Maximum an individuellem Ausdruck.“
[aus dem Einladungsfolder]

10. „Vinea tirolensis“ am 31. August – 10° „Vinea tirolensis“ il 31 agosto

Link zu Vinea tirolensisBei der 10. Vinea tirolensis 2009 im Stadttheater Bozen werden heuer 69 Produzenten (61 FWS-Mitglieder und 8 Gäste) an die 300 verschiedene Produkte vorstellen. Für die Winzervereinigung ist dies ein Höhepunkt, um besonders den Kunden aus Gastronomie und Fachhandel und Südtiroler Weinliebhabern das breite Spektrum der eigenen Weine selbst zu kredenzen. Kennzeichnend ist die Teilnahme von Weinbauern aus allen Weinbaugebieten Südtirols, die eine einzigartige Sorten- und Charaktervielfalt darstellen. Aufgrund der kleinen familiären Betriebsstrukturen zeichnen sich diese Weine durch eine besondere Individualität aus, welche durch liebevolle Pflege und Begleitung des Werdegangs von der Rebe bis zur Flasche erreicht wird. Eine Eigenständigkeit, welche sich auch abseits von Mode- und Geschmackstendenzen behauptet. Zusätzlich können die Besucher heuer zum zweiten Male Weine von Gästen aus dem eigenen Land (2 Kellereigen., 2 Weingüter), sowie von 4 Mitgliedern der Freien Weinbauern Italiens (FIVI) verkosten. Das Stammpublikum der Vinea tirolensis, welches erwartungsvoll auf die Kostprobe der aktuellen Weine wartet, erweitert sich von Jahr zu Jahr.

[Quelle: Pressemitteilung FWS mit von mir gesetzten Links]

Alla 10° Vinea tirolensis al Teatro comunale di Bolzano parteciperanno 69 produttori, di cui 61 soci vignaioli e 8 ospiti, che presentano ca. 300 prodotti di propria produzione. Per l’Associazione si tratta dell’avvenimento principale dell’anno, che consente di far apprezzare il ventaglio della produzione vinicola dei soci ai clienti del settore gastronomico e del commercio specializzato e a tutti gli estimatori. La peculiarità della manifestazione sta nella partecipazione di vignaioli provenienti da tutte le aree di produzione altoatesine, circostanza che garantisce un’ineguagliabile ricchezza nella varietà e nella tipicità dei vini. Proprio grazie alle piccole dimensioni delle aziende familiari, i vini dei nostri vignaioli presentano una particolare individualità che viene valorizzata durante tutto il processo di lavorazione, dalla vigna alla bottiglia. Un’autenticità che si afferma anche al di là delle mode e delle tendenze di gusto del mercato. Quest’anno i visitatori possono degustare per la seconda volta i vini di ospiti che provengono dalla nostra terra (2 cantine sociali e 2 tenute) e di 4 soci degli Vignaioli Indipendenti (FIVI). Ecco perché Vinea tirolensis può contare su un pubblico affezionato e sempre più numeroso, che attende con grande curiosità i vini delle produzioni attualmente commercializzate alla prova dell’assaggio.

[Fonte: Comunicato stampa FWS con links da me inseriti]

Freie Weinbauern Südtirol – Der Film

Bilder, bewegte noch dazu, sagen mehr als tausend Worte.

Zu Gast bei den Kollegen Heinrich Mayr-Nusser, Stefan Ramoser-Flieder, Kurt Rottensteiner, Hannes Baumgartner-Strasser und Franz Pratzner-Falkenstein.