Was hat dieser Herrn mit meinem Chardonnay zu tun? — Cosa centra questo signore con il mio Chardonnay?

Geschrieben von am 29. März 2014 | Abgelegt unter Weingeschichte - Storia viticola

Erzherzog_JohannViel mehr, als man als unbe­darf­ter Wein­ge­nie­ßer mei­nen könnte. Es han­delt sich um Erz­her­zog Johann von Öster­reich (1782 bis 1859). In der Tat hat er vor fast zwei­hun­dert Jah­ren eine Ent­wick­lung ein­ge­lei­tet, wel­che den Wein­bau der dami­li­gen Kron­län­der Stei­er­mark und Tirol aber auch dar­über­hin­aus bis in die heu­tige Zeit stark geprägt hat. Mei­nes Errach­tens wird ihm und sei­nem Wir­ken viel zu wenig Beach­tung geschenkt, wenn es um die Ana­lyse des heu­ti­gen und um die Geschichte des ver­gan­ge­nen Wein­baus in Mit­tel­eu­ropa geht.

Molto di più di quanto il bevi­tore incon­scio pot­rebbe sup­porre. Si tratta dell’Arci­duca Gio­vanni D’Austria  (Erz­her­zog Johann von Öster­reich, 1782 — 1859). Infatti ha inne­s­cato quasi 200 anni fa uno svi­luppo che ha inter­es­sato la viti­col­tura delle allora Terre della Corona Stiria e Tirolo e delle regioni adia­centi fino al giorno d’oggi. Quando si tratta di ana­liz­zare la viti­col­tura odierna e di stu­di­are la sto­ria viti­cola del Mit­tel­eu­ropa, il suo apporto viene secondo me net­tamente sot­to­sti­mato.

Seine Per­son hat mich seit jeher stark beein­druckt: Er war ein Kind sei­ner Zeit und doch die­ser weit vor­aus, war er doch der Auf­klä­rung ver­pflich­tet und ein Libe­ra­ler, auch wenn er es nie zuge­ge­ben hat. Er hat seine Talente und her­kunfts­be­ding­ten Mög­lich­kei­ten breit gefä­chert zum Vor­teil des Vol­kes ein­ge­setzt, för­derte er doch tat­kräf­tig auch mit sei­nen eige­nen Mit­teln den Berg­bau, die Land­wirt­schaft, den Alpi­nis­mus, die Volks­kunde, den Bau von Infra­struk­tu­ren sowie Lehre und For­schung. Er hatte kei­nen Stan­des­dün­kel, was sich in sei­ner hohe Belieb­heit beim Volke aber u.a. auch durch die Hei­rat einer nicht­ade­li­gen Frau äußerte, auch wenn ihn dies­von der Tron­folge aus­schloss. Und er hatte eine trans­na­tio­nale Bio­gra­phie auf­zu­wei­sen, wurde er doch in Flo­renz gebo­ren, lernte zuerst Ita­lie­nisch und Fran­zö­sisch, spä­ter in Wien Deutsch und Latei­nisch.

La sua per­so­na­lità mi ha da sempre molto impres­sio­nata: era ovvia­mente figlio del suo tempo man nello stesso momento molto avanti in quanto era illu­mi­nato ed anche un libe­rale anche se non lo ha mai  ammesso. Ha uti­liz­zato i suoi talenti e le sue pos­si­bi­lità a vant­ag­gio della popola­zione, in quanto ha sup­por­tato anche con i suoi mezzzi per­so­nali l’industria mine­ra­ria, l’agricoltura, l’alpinismo, l’etnografia, la cos­tru­zione di infra­st­rut­ture ma anche l’istruzione e la ricerca (1). Era privo di pre­sun­zioni, era vicino al popolo ed veniva amato da esso ed infine ha anche spo­sato una borghese, nono­stante che ciò lo abbia escluso dala suc­ces­sione al trono. Inoltre è cart­at­te­riz­zato una bio­gra­fia trans­na­zio­nale: infatti nac­que a Firenze, imparò prima l’italiano ed il fran­cese, dopo a Vienna il tedesco ed il latino.

Auch nach sei­nem Tod ist er mit dem jet­zi­gen Süd­ti­rol in Ver­bin­dung geblie­ben. Ober­halb von Meran, in Schenna, in der Nähe des gleich­na­mi­gen Schlos­ses hat er seine letzte Ruhe­stätte gefun­den.

Anche dopo la sua morte è rimasto vicino all’attuale Sud­ti­rolo. Sopra Merano, a Scena, in vic­inanza dell’ononimo cas­tello ha tro­vato l’estremo riposo

In einen der nächs­ten Bei­träge wird detail­liert auf sein segens­rei­ches Wir­ken hin­sicht­lich des Wein­baus ein­ge­gan­gen wer­den. Vorab schon möchte ich mich  bei Johanna und Franz Spie­gel­feld (Nach­fah­ren Erz­her­zog Johanns und Schloss­leute von Schenna), Hel­muth Scar­tez­z­ini und Bar­bara Rai­fer für die  wert­volle Hilfe bedan­ken.

In uno dei prossimi post scri­verò in modo più detta­gliato del suo importante ope­rato circa la viti­col­tura. Già adesso voglio però ringra­zi­are i dis­cen­denti dell’arciduca non­ché abitanti del cas­tello Johanna e Franz Spie­gel­feld non­ché Hel­muth Scar­tez­z­ini e Bar­bara Rai­fer per il pre­zioso aiuto.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben - Scrivere un commento

Ja, ich möchte bei Kommentaren benachrichtigt werden!

Rate www.kobler-margreid.com/blog Sajithmr.com
  • Perfect
    Perfect(69.8%)
  • Good
    Good(22.4%)
  • Bad
    Bad(0.9%)
  • Too Bad
    Too Bad(6.9%)