Grauer Burgunder die Zweite — Pinot grigio seconda

Geschrieben von am 24. September 2014 | Abgelegt unter Ankündigung - Annuncio, Ernte - Vendemmia, Weingarten - Vigneto

ciak

Ges­tern, am ers­ten kalen­da­ri­schen Herbst­tag, haben wir im Betrieb ein neues Kapi­tel auf­ge­schla­gen: erst­mals wurde der Graue Bur­gun­der aus der Lage Ober­feld für den wein­hof KOBLER geern­tet. Somit wird es ab dem nächs­ten Som­mer, sollte im Kel­ler nichts schief gehen, einen zwei­ten, eige­nen Wein die­ser Sorte geben, der unver­schnit­ten mit eige­nem Eti­kett auf den Markt kom­men wird.

Ieri, al primo giorno d’autunno, abbiamo ini­ziato un nuovo capi­tolo nella la nos­tra azi­enda: per la prima volta sono state ven­dem­miate uve Pinot gri­gio del vigneto Ober­feld per il wein­hof KOBLER. Quindi avremo a par­tire della prossima estate, se non ci saranno pro­blemi in cantina,in ven­dita un secondo vino di questo viti­gno. In purezza e ovvia­mente con la pro­pria eti­chetta. 

2014-09-23_10-06-25

Der eine oder andere wird sich fra­gen, warum ich nicht die bei­den Lagen ver­schneide, die Weine wür­den sicher recht gut ergän­zen und zuviel vom Klaus­ner habe ich ja bis jetzt nicht gemacht. Dem ent­gegne ich, dass es mich reizt, die ver­schie­de­nen Lagen spre­chen zu las­sen: hier den Klaus­ner  mit sei­nem san­di­gen, im Früh­ling schnell erwärm­ten Böden, der auch früh­reife Trau­ben lie­fert, dort, immer am Tal­grund aber 3 km nörd­lich, der leh­mige Boden des Ober­felds, der einen ver­spä­te­ten Aus­trieb und eine dem­entspre­chend ver­setz­tes Lese­da­tum bewirkt.

L’uno o l’altro si doman­derà per­ché non taglio le due pro­ve­ni­enze. I due vini si inte­gre­r­eb­bero sicur­amente bene e del Klaus­ner non ho nean­che troppo. Io replico che mi affa­scina l’espressività dei due siti: da una parte il Klaus­ner con il suo ter­reno sab­bioso che si ris­calda presto la pri­ma­vera e che  garan­tis­ce­per­ciò matu­ra­zioni pre­coci, dall’altra parte sempre nel fon­do­valle appena tre chi­lo­me­tri a nord il vigneto Ober­feld, carat­te­riz­zato da un ter­reno arg­il­loso che fa ger­mo­gli­are tardi e di con­se­guenza pro­voca anche una matu­ra­zione ritar­data dell’uva.

Oberfeld Googlemaps

Wäh­rend ich vom Klaus­ner in den letz­ten Jah­ren so um die 3.500 Fla­schen pro­du­ziert habe, wer­den vom Ober­feld heuer nicht mehr als 1.000 Ein­hei­ten abge­füllt wer­den. Ich behaupte nicht, dass der eine bes­ser als der andere sein wird müs­sen, ich werde sie auch um den glei­chen Preis anbie­ten. Der Kunde soll ent­schei­den, was ihm bes­ser schmeckt. Als Start für diese neue Pro­jekt habe ich mir sicher­lich nicht das (hof­fent­lich) reprä­sen­ta­tivste Jahr aus­ge­sucht, aber ich wollte nicht mehr zuwar­ten. Zu groß ist die Neu­gierde auf unse­ren neuen Wein!

Del Klaus­ner ho pro­dotto negli scorsi anni in media circa 3.500 bot­tig­lie all’anno, dell’Ober­feld ne farò quest’anno non più di 1.000. Non affermo che uno dei due sarà per forza il migliore, per questo saranno pro­posti anche allo stesso prezzo. Il cli­ente deci­derà quale per lui sarà il migliore dei due. Come anno di par­tenza non ho scelto di sicuro l’annata più rapp­re­sen­ta­tiva, però non volevo aspet­t­are ancora. Troppo forte è la curio­sità circa questo nuovo vino! 

Ein Kommentar zu “Grauer Burgunder die Zweite — Pinot grigio seconda”

  1. am 25. September 2014 um 19:51 1.Po schrieb …

    Ci vediamo in can­tina come ormai tra­di­zione.
    Ciao po

    Wir sehen uns im Kel­ler wie inzwi­schen zur Tra­di­tion gewor­den.
    Ser­vus po

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben - Scrivere un commento

Ja, ich möchte bei Kommentaren benachrichtigt werden!

Rate www.kobler-margreid.com/blog Sajithmr.com
  • Perfect
    Perfect(69.8%)
  • Good
    Good(22.4%)
  • Bad
    Bad(0.9%)
  • Too Bad
    Too Bad(6.9%)