Unterwegs zur Vinitaly 2009- In strada per il Vinitaly 2009

bacchusMal sehen, wenn die frühlingshaften Temperaturen weiterhin anhalten und es in der Halle 6, C2 (Südtirolbereich) vom 2. bis 6. April 2009 etwas weniger als üblich ziehen wird, dann wird das unser Auftritt anlässlich der größten italienischen Weinmesse sein. Die bacchantische Panflötenmusik dürfte die Besucher von den gut besuchten Nachbarständen abwerben, die von Putten gezogenen Wagen könnten das leidige Promille-Problem lösen.

Vediamo, se le temperature rimarranno primaverili e se le correnti d’aria spireranno un pò meno del solito dal 2 al 6 aprile 2009 nel Padiglione 6, C2 (Collettiva Alto Adige), allora questo sarà la nostra entrata in scena alla rassegna più importante del vino in Italia: la musica  baccante del flauto di Pan sottrarrà visitatori ai vicini stand, i carri trainati da putti potrebbero risolvere l’incresciosa discussione sull’abbassamento del tasso alcolemico.

Über die Bedeutung der Vinitaly für die Südtiroler Weinwirtschaft allgemein und für unseren Betrieb im Besonderen habe ich schon voriges Jahr (hier) geschrieben. Gespannt bin ich über das zumeist ungewollte Hauptdiskussionsthema für die diesjährige Ausgabe. Während es voriges Jahr der Skandal um den Kunstwein (Velenitaly) und um den Puzzle-Brunello (Brunellopoli) waren, der die italienische Weinwirtschaft gerade anlässlich ihrer Hauptleistungsschau Vinitaly in Schieflage brachten, dürfte heuer sicherlich die Weltwirtschaftskrise und ihre Auswirkungen auf den Weinabsatz ein Thema sein. Es könnte aber durchaus sein, dass sich findige Aufdeckjournalisten sich auch für heuer etwas Brisanteres aufbehalten haben.

Sull’importanza del Vinitaly per la l’Alto Adige vinicolo in generale e per la nostra azienda in particolare ho già scritto (qui) l’anno scorso. Sono già curioso quale sarà il tema che  quest’anno farà più discutere al Salone del vino. Mentre l’anno scorso le sofisticazioni del vino (Velenitaly) e la frode del Bunello puzzle (Brunellopoli) hanno messo sottosopra il mondo del vino, quest’anno si parlerà sicuramente della crisi finanziaria internazionale e le ripercussioni sulle vendite del vino.  Ma potrebbe anche essere che qualche giornalista in cerca di clamore stia già lavorando al lancio dello scoop.

Von den Social-Networks wird die Vinitaly auch immer mehr berücksichtigt. So bietet beispielsweise Vinix des umtriebigen Filippo Ronco einen Rundgang an, der die auf der Plattform aufscheinenden Betriebe miteinschließt. Und Giampiero Nadali hat wieder einen überaus nützliche Anleitung für den Vinitaly-Besucher, inzwischen in der Version 4.0 angelangt, verfasst.

Anche i social-networks si occupano sempre di più del Vinitaly. Vinix dell’intraprendente Filippo Ronco offre ai suoi lettori  un percorso interno a Vinitaly che collega con un filo conduttore unico, tutte le aziende vinicole registrate sulla sua piattaforma. E Giampiero Nadali  propone il  suo „manuale di sopravvivenza ormai giunto alla quarta edizione con indicazioni utili per visitare al meglio il più importante salone del vino in Italia.

3 Gedanken zu „Unterwegs zur Vinitaly 2009- In strada per il Vinitaly 2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.