Dumm gelaufen — Le sfortune capitano

Geschrieben von am 30. Mai 2011 | Abgelegt unter Keller - Cantina

Aber es kann während des Füllens viel Schlimmeres passieren. Was man im Bild, geschossen nach beendeter mise en bouteille, sieht, sind die Reste des aufblasbaren Dichtungsschlauches am Rührgerät aufgewickelt. Was ist passiert?

Ma può capitare di molto peggio durante la mise en bouteille. Quello che si vede sulla foto fatta ad imbottigliamento completato sono i resti della camera d’aria del coperchio, avvolti sull’asse del agitatore. Ma cos’è successo?

Ich benutze zur Füllung immer einen der beiden größten Weinbehälter zu je 4.000 Liter um die Partien einem letzten Verschnitt zu unterziehen. So ist garantiert, dass in allen Flaschen auch im kleinsten Detail der gleiche Wein ist. Diese Tanks sind mit Schwimmdeckeln und aufblasbarer Dichtung versehen, wobei eine von einem der beiden schon etwas ausgeleiert war und im nichtaufgeblasenen Zustand immer wieder vom Deckel gerutscht ist. Das Rührgerät hingegen nutze ich, um die letzte allfällige Gabe an Kaliumbisulfit einzumischen.

Io utilizzo per l’imbottigliamento ogni volta uno dei due contenitori più grandi da me esistenti, cioè i fermentini da 4.000 litri per sottomettere le partite ad un taglio finale, garantendo in questo modo che tutte le bottiglie siano veramente uguali. Questi serbatoi sono provvisti di coperchi galleggianti ed guarnizioni gonfiabili di cui una ormai era dilatata troppo e nello stato sgonfiata si staccava spesso dal coperchio. L’agitatore invece lo utilizzo per distribuire in modo unforme una eventuale ultima aggiunta di bisolfito.

Es kam wie es kommen musste: der Schlauch hing bei aufgehängtem Deckel wie so oft etwas in den Wein und der Flüssigkeitstrudel zog ihn in die Tiefe, in die Nähe des Rührers und es war geschehen. Der Schrecken war groß, konnte ich doch das Rührgerät so bei vollem Tank nicht mehr herausziehen und überhaupt wusste ich nicht, ob ds Gerät nicht Schaden erlitten hatte. Zum Glück funktioniert es noch und der ohnehin schon lange zu ersetzende Schlauch bekommt einen längst fälligen Nachfolger. Sollte der Gewürztraminer 2010 aber etwas Gummiaromen haben, die Leserinnen und Leser dieses Blog wissen warum.

È avvenuto ciò che doveva succedere: la guarnizione pendeva un po‘ nel vino, il vortice la attirò sul fondo in vicinanza dell’elica ed il pasticcio fu combinato. Lo spavento era grande in quanto oltretutto non riuscivo ad estrarre l’agitatore dal serbatoio e non sapevo se l’apparecchio fosse dannegiato. Per fortuna funziona di nuovo e la camera d’aria dovrà venire adesso per forza sostituita. Se il Gewürztraminer 2010 comunque avesse sentori di gomma  le lettrici ed i lettori di questo blog adesso ne sanno la causa.

2 Kommentare zu “Dumm gelaufen — Le sfortune capitano”

  1. am 31. Mai 2011 um 11:59 1.Luca Ferraro@Bele Casel schrieb …

    impossibile che il vino acquisti sgradevoli sentori di gomma 😉
    Luca

    unmöglich, dass der Wein unangenehme Gumminoten annimmt 😉
    Luca

  2. am 7. Mai 2018 um 07:45 2.Lynwood schrieb …

    A insuficiência carnal nem incerteza é deles. http://w2.weather.gov/climate/nwsexit.php?wfo=abq&url=https://germie0btr.livejournal.com%2F506.html