„Vino fino in fondo“

Geschrieben von am 13. April 2013 | Abgelegt unter Keller - Cantina, Weingarten - Vigneto

Siccome ho capito che i filmini vanno preferiti alle spiegazioni scritte, ecco le riprese che Maria Grazia Melegari, autrice di Soavemente Wine Blog ha fatto a casa mia l’estate scorsa. Sono state delle interviste spontanee, senza possibilità di ripetizione, insomma piene di autenticità, fanno molto terroir. 😉
Grazie dell’opportunità, cara Maria Grazia!

Nachdem ich verstanden habe, dass Filme den geschriebenem Text vorgezogen werden, möchte ich auf ein Kurzvideo in italienischer Sprache hinweisen, das die Autorin von Soavemente Wine Blog letzten Sommer bei mir gedreht hat. Es waren spontane Kurzinterviews, ohne die Möglichkeit, etwas zu wiederholen oder so. Also sehr authentisch, das Terroir, das spricht.  😉
Danke für die Gelegenheit, liebe Maria Grazia!

[youtube width=“530″ height=“360″]http://youtu.be/xNmZS2yHXxw[/youtube]

2 Kommentare zu “„Vino fino in fondo“”

  1. am 13. April 2013 um 15:12 1.Maria Grazia schrieb …

    Grazie Armin, per aver pubblicato il video, anche se l’ho montato dopo molto tempo. Ma sono fatta così, raramente scrivo o realizzo qualcosa immediatamente attorno a un vino. Una settimana fa abbiamo aperto l’ultima bottiglia di Feld 2009 e come un lampo il profumo intenso di petali di rosa, cannella e frutto bianco mi ha restituito l’atmosfera della nostra visita, soprattutto nel vigneto.
    Molto artigianale, la ripresa, ma molto autentica nella sostanza.
    Un caro saluto,
    M. Grazia

    Danke Armin, dass Du das Video veröffentlicht hast, auch wenn ich es erst nach langem fertig geschnitten habe. Aber ich bin so, nur selten schreibe oder realisiere ich etwas gleich danach. Vor einer Woche haben wir die letzte Flasche Feld 2009 geöffnet und wie ein Geruchsblitz erinnerte das Aroma von Rosenblättern, Zimt und weiße Früchte an unseren Besuch, besonders im Weingarten.
    Die Aufnahme ist sehr handwerklich, aber im Inhalt sehr authentisch.
    Ein lieber Gruß,
    M. Grazia

  2. am 13. April 2013 um 17:54 2.Mirco Mariotti schrieb …

    Ottimo! Non preoccuparti Armin, ricorda che va sempre „bene la prima“!

    Ausgezeichnet! Mach Dir keine Sorgen Armin, denke daran, dass die Premiere immer gut geht!