In Zukunft süß? — In futuro dolce?

Geschrieben von am 22. Dezember 2013 | Abgelegt unter Ankündigung - Annuncio


IF

Wenn alles klappt, dann wird es nächstes Jahr einen Süß­wein von uns geben. Kurz vor der Haupternte haben wir Merlot-Trauben zum Trocknen in kleine luf­tige Kist­chen gelesen. Inzwi­schen sind sie ein­ge­trocknet genug um in Bälde gere­belt und ein­ge­maischt zu werden. Bei dem inzwi­schen ver­dop­peltem Most­ge­wicht dürfte es kein Pro­blem dar­stellen, die Gärung vor dem Errei­chen eines nicht mehr genü­genden Rest­süß­e­ge­haltes zu stoppen. Warum eigent­lich Merlot und nicht, was für viele näher liegen würde, Gewürz­tra­miner z.B.? Des­halb weil mich rote Süß­weine immer etwas mehr inter­es­siert haben als weiße. Nicht nur weil sie sel­tener sind, son­dern haupt­säch­lich weil es mir gefällt, wie die cha­rak­te­ris­ti­sche über­bor­dende Süße von den eben­falls kon­zen­trierten Rot­wein­tan­ninen diese ange­nehm abpuf­fert. Des­halb wirken sie nie klebrig und bleiben in einem gewissen Ausmaß immer trinkig. Aber wie gesagt, ich muss erst schauen, ob und wie das neue Pro­jekt gelingen wird, den letzten Süß­wein habe ich vor über 15 Jahren gemacht.

Se tutto andrà bene l’anno pros­simo avremo un vino dolce. Poco prima della ven­demmia prin­ci­pale abbiamo ven­dem­miato uve di Merlot nelle appo­site cas­sette. Adesso sono a mio parere appas­site abbas­tanza per essere vini­fi­cate nei pros­simi giorni. Con lo sti­mato rad­dop­pia­mento del con­tenuto zuc­che­rino non dov­rebbe essere un pro­blema bloc­care la fer­men­ta­zione al punto giusto, prima che il vino div­enti troppo secco. Perché di Merlot e non, come sarebbe più logico per molti, con il Gewürz­tra­miner per esempio? Perché per­so­nal­mente mi inter­es­sano di più i pas­siti rossi in quanto sono più rari ma soprat­tutto perché l’alto con­tenuto zuc­che­rino viene equi­li­brato molto bene dal tan­nino anch’esso molto con­cen­trato. Per questo sono sempre bevi­bili per quanto ciò per un vino da des­sert possa essere pos­si­bile. Ma come ho già detto, vedremo se e come questo pro­getto riuscirà, l’ultimo vino dolce l’ho fatto più di quin­dici anni fa.  

3 Kommentare zu “In Zukunft süß? — In futuro dolce?”

  1. am 22. Dezember 2013 um 17:55 1.Andrea schrieb …

    Mi piace!!!!!!!!

    Gefällt mir!!!!!!!!

  2. am 2. Januar 2014 um 08:58 2.Carlo Colombo schrieb …

    Ciao Armin,
    felice 2014 a te e famiglia.
    Fammi sapere quando sarà pronto. Vorrei pro­varlo.
    A presto
    Carlo Colombo

    Hallo Armin,
    ein glück­li­ches 2014 dir und Deiner Familie.
    Lasse es mich wissen, wenn è fertig sein wird. Ich möchte ihn pro­bieren.
    Bis bald
    Carlo Colombo

  3. am 5. Januar 2014 um 17:17 3.armin kobler schrieb …

    Grazie per gli auguri che ricambio volen­tieri, caro Carlo.
    Con­tinua a seguire questo blog che annun­cerò sicur­a­mente la sua uscita.

    Danke für die Glück­wün­sche, welche ich gerne erwi­dere, lieber Carlo.
    Folge wei­terhin diesem Blog, ich werde näm­lich über ihn den Ver­kaufs­be­ginn verkünden.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben - Scrivere un commento

Ja, ich möchte bei Kommentaren benachrichtigt werden!

Rate www.kobler-margreid.com/blog Sajithmr.com
  • Perfect
    Perfect(68.3%)
  • Good
    Good(23.1%)
  • Bad
    Bad(1%)
  • Too Bad
    Too Bad(7.7%)