Weintourismus der etwas anderen Art — Turismo del vino alternativo

Nicht mein Messestand, aber einer, der mir sehr gefällt. — Non il mio stand, ma uno che mi piace molto.

Zuerst in Rom, innerhalb von zwei Wochen zwei Mal in Deutschland gewesen, dazwischen zwei Teilnahmen an der Wein.Tirol-Tour, morgen in Brescia über Rosé-Weine referieren, Ende des Monats die Vinitaly…, ja, ein Weinreisender bin ich zur Zeit. Das Wort Weintourist ist dabei auch gar nicht so weit hergeholt, den Spaß macht es mir (noch) gehörig, in Sachen Wein unterwegs zu sein. Und notwendig ist es im Übrigen auch, ich will immer mehr auf verschiedenen Beinen, d.h. sicherer dastehen.

Prima a Roma, dopo nel corso di due settimane due volte in Germania, tra queste presenze due partecipazioni al Wein.Tirol-Tour, domani parlare di vini rosati a Brescia, alla fine del mese al Vinitaly…, sì, sono al momento un viandante del vino ed il termine enoturista non è del tutto sbagliato in quanto quest’attività mi piace (ancora) moltissimo. E fin fine è anche necessario, voglio stare su più piedi.

Weiterlesen

Vinitaly 2011? Sì, padiglione 6 c2!

Einiges dürfte sich heuer wieder an — eigentlich ob seiner geringen Größe wohl eher vor — unserem Stand abspielen. In bewährter Manier teile ich diesen mit dem Weingut Unterortl, dem Flieder- und dem Untermoserhof.  Eingebbettet sind wir wieder in der Südtirolecke der Halle 6, unter C2. Die EOS bietet erneut die bewährten Sortenkosten am Infostand an, wir beteiligen uns mit dem Gewürztraminer am Freitag vormittag und mit dem Merlot Riserva am Sonntag nachmittag.

Penso che anche quest’anno ci sarà da lavorare, da far degustare allo stand, soprattutto davanti al bancone in quanto la postazione è di misure veramente ridotte. Come negli anni scorsi divido lo stand con gli amici del Weingut UnterortlFlieder-Untermoserhof. Siamo inseriti di nuovo nella parte Alto Adige del padiglione 6, al C2. Alle Degustazioni libere dell‘EOS partecipiamo con il Gewürztraminer il venerdì mattina e con il Merlot Riserva la domenica pomeriggio.

Weiterlesen

Die Wanderbühne ist in Verona angekommen — La commedia ambulante è arrivata a Verona

Der Vergleich mit den fahrenden Schaustellern drängt sich auf, wenn man so eine riesige Weinmesse wie die Vinitaly oder die Prowein vom Auf- bis zum Abbau miterlebt. Innerhalb weniger Tage werden teure und teuerste, von Designern entworfene Hochglanzkulissen aufgestellt, bei vielen sorgen zudem gut aussehende Hostessen für die ästetische. Abrundung des Erscheinungsbildes. Nach Ende der Veranstaltung werden die meisten Stände fluchtartig verlassen, die Truppe muss weiter. Gähnende Leere bleibt plötzlich zurück, während schon die ersten Arbeiter beginnen, die Kulissen der schönen Weinwelt wieder abzubauen und die Unmengen angefallenen Verpackunsmüll zu verräumen.

Fare le grande fiere del vino come il Vinitaly o il Prowein fa ricordare per forza una compagnia teatrale mobile. Soprattutto se si è presenti durante l’allestimento e dopo allo smontaggio degli stand. Nel corso di pochi giorni vengono montate le quinte di lusso progettate da designer, presso molti stand hostess attraenti completano l’estetica sofisticata. Dopo la fine dell’evento gli equipaggi degli stand lasciano le postazioni in  fretta e furia, la troupe deve trasferirsi. Rimane un vuoto disilludente mentre i primi operai cominciano già a smontare le scenografie.

Weiterlesen

Vinitaly – 5. Tag

Vinitaly 2008

Der Montag, traditionell letzter Messetag der Vinitaly, strahlt schon irgendwie eine eigenartige Atmosphäre aus. Fünf Tage intensiver Kontakt mit Publikum jeder Art, das dauernde Pendeln zwischen zu Hause und Verona und das zumindest in meinem Fall dauernde Schlafdefizit hinterlassen Spuren, besonders wenn man diese Arbeit nicht gewohnt ist. Weiterlesen

Vinitaly – 4. Tag

Maria Grazia Melegari„Glück gehabt“ oder „Nette Begegnungen“ könnten die Untertitel zum heutigen Tag lauten. Zum einem blieb der befürchtete Ansturm jener, denen es wirklich nur um eine angenehme Alkoholaufnahme geht, fast aus und zum anderen traf ich nette Leute am Stand und anderswo. Weiterlesen

Vinitaly – 2. Tag

Vinitaly 2008Ziemlich viel los heute, Freitag. Besucher berichten, dass im Südtirolbereich fast am meisten Andrang sei, in anderen Hallen soll sich anscheinend die Anzahl des Standpersonals von jener der Besucher kaum unterscheiden. Südtirol eine Insel der (Wein-)Seligen? Weiterlesen

Vinitaly – 1. Tag

2008-04-03_11-56-30a500.jpgEinen kurzen Moment der Ruhe nutzend schreibe ich die ersten Zeilen dieses Blogs, direkt von unserem Stand der Vinitaly.

Zusammen mit Martin Aurich, Stefan und Georg Ramoser bin ich das zweite Mal auf dieser Messe, die zusammen mit der Vinexpo in Bordeaux die weltgrößte Weinmesse sein wird. Größe muss nicht unbedingt Qualität mit sich bringen, weshalb die Ansichten hinsichtlich dieser Ausstellung sehr mannigfaltig sind. Weiterlesen