Verbesserte Ergonomie — Ergonomia migliorata

Geschrieben von am 29. Juli 2012 | Abgelegt unter Weingarten - Vigneto

All jene, die meine Wein­gär­ten schon ein­mal gese­hen haben, wer­den bemerkt haben, dass ich gro­ßen Wert auf hohe Laub­wände lege. Die Gründe dafür sind in ers­ter Linie phy­sio­lo­gi­scher und pflan­zen­schutz­tech­ni­scher Natur. Nach­dem der obere Rand der Laub­wand eine bestimmte Höhe nicht über­schrei­ten kann, muss der Bie­ge­der­aht recht tief ange­setzt wer­den, will man eine Laub­wand­min­dest­höhe von min­des­tens 130 cm errei­chen.

Tutti quelli che  hanno già visto i miei vigneti, avranno notato che per me è importante avere un’ampia parete fogli­are. I motivi sono princi­pal­mente di ordine fisio­lo­gico e fito­sa­ni­ta­rio. Sic­come il filo più alto non può super­are una certa altezza, il primo filo deve essere basso, se si vuole avere un’altezza minima della parete fogli­are di almeno 130 cm.

Das bringt mit sich, dass jene Arbei­ten, wel­che in der Trau­ben­zone durch­ge­führt wer­den, eine gebückte Kör­per­hal­tung ver­lan­gen. Nach­dem dies auf die Dauer gar nicht ange­nehm ist, habe ich mir von der Firma Ber­tol aus Tra­min einen bat­te­rie­be­trie­be­nen Arbeits­wa­gen bauen las­sen; momen­tan ist es noch ein Pro­to­typ. Die Basis dafür stellt ein bewähr­ter Elek­tro­kis­ten­wa­gen dar.

Questo com­porta che tutti lavori svolti nella zona pro­dut­tiva richie­dono una posi­zione del corpo pie­gata. Sic­come ciò alla lunga è molto sgra­de­vole mi sono fatto cos­truire dalla Ditta Ber­tol di Ter­meno un car­rello elet­t­rico ali­men­tato a bat­te­rie; al momento è ancora un pro­to­tipo. La base è cos­ti­tuita da un car­rello elet­t­rico per bins ormai pro­vato.

Die Sitze samt den Auf­lie­ge­flä­chen für die Füße sind in der Breite ver­stell­bar, so dass auch in Anla­gen mit ver­schie­de­ner Fahr­gas­sen­breite immer noch eine ange­nehme Arbeits­hal­tung ein­ge­nom­men wer­den kann. Das Gerät hat sich bei allen Arbei­ten in der Trau­ben­zone bewährt, so z.B. dem Schab­i­gen im Früh­ling, der Ent­blät­te­rung und der Ertrags­re­gu­lie­rung. Aber auch fürs manu­elle Stamm­put­zen kann es ver­wen­det wer­den. Die Qua­li­tät des Ent­blät­terns ist auf diese Art zudem bes­ser, da der fla­chere Blick­win­kel die geziel­tere Ent­nahme der Blät­ter ermög­licht.

I sedili ed i pog­gia­piedi sono rego­la­bili in lar­g­hezza in modo che anche in vigneti con sesti diversi si può lavor­are lo stesso in posi­zioni comode. Il car­rello ha dato buona prova per tutti i lavori nella zona pro­dut­tiva della vite, per esem­pio la scac­chia­tura in pri­ma­vera, la sfo­glia­tura ed il diradamento. Può venire uti­liz­zato anche per la spol­lo­na­tura manuale. La qua­lità del lavoro di defo­glia­zione è inoltre migliore in quanto l’angolatura diversa per­mette un lavoro più mirato. 

Der Auf­bau und das Lenk­rad vorne sind leicht zu ent­fer­nen, sodass im Herbst das Gerät, wie in der Grund­aus­füh­rung vor­ge­se­hen, für die Ernte ver­wen­det wer­den kann. Die Bat­te­rie hält (zumin­dest bis jetzt) zwei kom­plette Arbeits­tage durch, danach muss sie eine Nacht lang auf­ge­la­den wer­den.

La sov­v­ras­st­rut­tura e la ruota ante­riore si tol­gono facil­mente in modo che in autunno il car­rello può essere uti­liz­zato nella sua forma ori­gi­na­ria come porta bins per la rac­colta della frutta o dell’uva. La bat­te­ria tiene per due giorni lavora­tivi (almeno finora) dopo­di­ché viene rica­ri­cata per una notte.

Ein Kommentar zu “Verbesserte Ergonomie — Ergonomia migliorata”

  1. am 2. August 2012 um 10:46 1.Luca Ferraro schrieb …

    Tu amico mio sei ver­a­mente avanti. Bravo.
    Luca

    Du mein Freund bist wirk­lich vorne dran. Bravo.
    Luca

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben - Scrivere un commento

Ja, ich möchte bei Kommentaren benachrichtigt werden!

Rate www.kobler-margreid.com/blog Sajithmr.com
  • Perfect
    Perfect(69.8%)
  • Good
    Good(22.4%)
  • Bad
    Bad(0.9%)
  • Too Bad
    Too Bad(6.9%)