Rebschnitt — Potatura delle viti

Wie geht denn das da mit dem Schneiden der Reben? Eine Anleitung liefere ich nicht, aber um einen ersten Eindruck von der Haupttätigkeit eines Weinbauern im Winter zu vermitteln, habe ich mich an ein paar Filmaufnahmen gewagt, einige aus einer für den Betrachter ungewohnten Perspektive.

Com’è che si potano queste viti? Non offro istruzioni in questo post. Ma per trasmettere delle impressioni circa la principale attività invernale del viticoltore ho fatto qualche ripresa. Alcune da una prospettiva leggermente insolita.


Grauer Burgunder, Spalieranlage, am Klausner:
Pinot grigio allevato a spalliera, vigneto Klausner:

YouTube Preview Image
YouTube Preview Image

Merlot, Pergl, am Klausner:
Merlot allevato a pergola, vigneto Klausner:

YouTube Preview Image
YouTube Preview Image



2 Gedanken zu „Rebschnitt — Potatura delle viti

  1. naja, s.g. hr hempel, dort wird mechanisch geschnitten und auch sonst wenig für handarbeit ausgegeben.
    in den betrieben dort ist die traube auch nur minmal (10 bis 15 %) an den preisen ab hof beteiligt.
    alles nicht wirklich vergleichbar (zum glück!).

  2. Sehr schön, die detaillierte Darstellung des Rebschnitts! Wenn für einen Weinstock ca. 60 sek. gebraucht werden, dann kann man sich die mühevolle Zeit des Schnitts für einen ganzen Weinberg gut ausrechnen. Möchte wissen, wie diejenigen auf ihre Kosten kommen, bei denen die Ausstattung der Flasche mehr kostet als der Inhalt (etwa: Merlot aus dem Veneto für 1.98 € die Flasche!).
    Also: chapeau+Hochachtung!
    Andreas Gottlieb Hempel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.