The Judgement of Paris (5): The Tasting Data have a Consistency like a Table of Random Numbers

„Ein Vergleich der Ränge von 18 Weinen von gut zu schlecht zeigt ungefähr soviel Konsistenz wie eine Kolonne von Zufallszahlen.“ Das ist ein zentraler Satz, mit dem Roger Downey in Wine snob scandal einen Teil der umfangreichen Sensorikstudien von Frédéric Brochet (La dégustation – … Weiterlesen

The Judgement of Paris (4): From Day to Day

In der vorigen Folge ging es um die Wiederholbarkeit der Kosturteile, d.h. wie genau  die Weine von den Jurymitgliedern bepunktet werden, wenn sie mehrmals in der Kost gereicht werden. Heute geht es um die Konstanz der eigenen Urteile in der Zeit. Die … Weiterlesen

The Judgement of Paris (3): Errare humanum est

Die urteilenden Koster waren die seinerzeit bekanntesten Weinkenner der Metropole (“The nine French judges, drawn from an oenophile’s Who’s Who,..”). Trotzdem wurden sie von ihrem weinbaulichen Nationalstolz geblendet, denn gerade der Batard Montrachet wurde wegen geruchlicher Mängel als Kalifornier identifiziert … Weiterlesen

The Judgement of Paris (2): The Winner is (not) everybody’s Darling

Wenn man am Ende eines Weinkostwettbewerbes die Jurymitglieder fragt, was sie vom Siegerwein halten, dann werden die wenigsten sich mit diesem vollends identifizieren. Diese Erfahrung habe ich fast immer nach den von mir organisierten Verkostungen gemacht. Anfänglich bin ich darüber … Weiterlesen

The Judgement of Paris (1): Es lebe die Blindverkostung — Evviva la degustazione alla cieca

„Belächelnswert“ seien die Ergebnisse, sie „könnten nicht ernstgenommen werden“. Mit diesen Worten reagierte die französische Presse auf das Ereignis, nachdem sie den Ausgang nicht mehr totschweigen konnte. Es ist zweifelsohne die weltweit wichtigste Weinverkostung, welche am 24. Mai 1976 im Pariser … Weiterlesen

Unsere Weine — I nostri vini: Chardonnay Ogeaner

Der Weingarten in der Kleinlage Ogeaner wurde von meinem Vater Erich 1958, als erstes seiner Rebgrundstücke, erworben. Damals war er mit Chardonnay im unteren und im oberen Teil mit einem Sortengemisch bestockt. Im letzeren setzte er Riesling in der Folge. Viel Freude hatte … Weiterlesen

Willkommen in der Normalität — Benvenuti nella normalità

Wenn man den soziologischen Erklärungen des Begriffs Normalität folgt, dann stoßt man immer wieder auf die Begriffe häufig, beherrschend oder weit verbreitet und typisch. Die Verbindung mit einer Wertung, insbesondere, dass normal auch automatisch als gut oder erstrebenswert anzusehen wäre, ist in … Weiterlesen

Wann ein Wein mit 101 Punkten? — A quando un vino con 101 punti?

Was hat der Weltrekord von Usain Bolt mit der Bewertung von Weinen zu tun? Mehr als es man vielleicht im ersten Moment vermuten würde. In der Leichtathletik steigen die Leistungen der Athleten langsam aber kontinuierlich: intensivere Jugendförderung, bessere Trainingsmethoden, gezieltere … Weiterlesen

Bio nein, also konventionell? — Bio no, allora convenzionale?

Nicht immer, aber mit steigender Häufigkeit werde ich gefragt, ob ich meinen Weinhof biologisch oder gar biodynamisch führe. Wir praktizieren integrierten Pflanzenschutz, weshalb ich verneine, was bei so manchem Gesprächspartner zumindest am Gesichtsausdruck ersichtliche Enttäuschung hervorruft. Leider ist es anlassbedingt … Weiterlesen

Bernhard Fiedler: Weinmoralismus — Moralismo enoico

In Bezug auf das vielbeachtete Outing meines Winzerkollegen Lepsbaierle bin ich froh, dass ich die Meinung meines Weinbauern- und Bloggerkollegen Bernhard Fiedler aus dem österreichischem Burgenland veröffentlichen darf. Dies, weil ich ihn als Mann mit viel theotischem Wissen und einer … Weiterlesen